Mittwoch, 30. Dezember 2015

Quittenschnitze

für 2 Personen

  • 1 Quitte
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Wasser 
  1. Quitte waschen, achteln und das Kerngehäuse entfernen.
  2. In einer Bratpfanne die Butter erhitzen, die Schnitze darin goldgelb anbraten. Den Zucker darüber geben und vermengen.
  3. Wasser dazugeben und alles einköcheln lassen.

Tipp: Passt hervorragend zu einem grillierten Rindsentrecôte


Samstag, 19. Dezember 2015

Rindsleber venezianische Art

für 2 Personen

  • 500g geschnetzelte Rindsleber
  • 6 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Salbei
  • 4 Zweige Peterli
  • Salz, Pfeffer 
  1. Zwiebel vierteln und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch fein hacken. Salbei und Peterli ebenfalls fein hacken.
  2. In einer beschichteten Pfanne 3 EL Butter erhitzen. Darin die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Die restliche Butter in die Pfanne geben und die Rindsleber darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Kräuter sowie Zwiebel und Knoblauch dazugeben, vermengen und anrichten.


Samstag, 12. Dezember 2015

Pouletbrust mit Schwarzwurzeln


für 2 Personen

  • 2 Pouletbrüste
  • 1 Tomate
  • 6 frische Schwarzwurzeln
  • 1 Zwiebel
  • 3dl Hühnerbouillon
  • 2 EL Kapernäpfel
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund Peterli
  • Salz, Pfeffer 


  1. Die Schwarzwurzeln rüsten und in 3 cm grosse Stücke schneiden, in Wasser einlegen. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden.
  2. Pouletbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. In einer ofenfesten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen und die Brüste rundum anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
  3. In der selben Pfanne nun die Zwiebelstreifen und die Schwarzwurzeln darin andünsten. Den Honig dazugeben und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Anschliessend mit der Bouillon ablöschen.
  4. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  5. Die Pouletbrüste nun zur Bouillon-Gemüse Pfanne geben und im Ofen für 35 min garen.
  6. Währenddessen die Tomate in feine Streifen schneiden und die Kapern halbieren. Den Peterli fein hacken. 10min vor Schluss in die Pfanne geben.



Freitag, 4. Dezember 2015

Lasagne al forno „GRAZIA"

für 4 Personen

  • 200g Kalbsbrät
  • 350g Rindfleisch gehackt 
  • 200g tiefgekühlter Spinat gehackt
  • 100g Schinken
  • 100g Champignons 
  • hausgemachte Lasagneblätter*
  • 2 Zwiebeln 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Mehl
  • 1 Büchse Pelati
  • 300g Mozzarella
  • 4 EL Olivenöl
  • 1.5 dl Hühnerbouillon
  • Salz, Pfeffer 
  1. Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken und je zur Hälfte beiseite stellen. Schinken in Streifen und Champignons in Scheiben schneiden.  
  2. In einer hohen Bratpfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, die eine Hälfte vom Knoblauch und Zwiebeln darin andünsten, das Hackfleisch beifügen und anbraten. Mit Mehl bestäuben und vermengen.
  3. Nun Bouillon und den Rotwein dazu giessen. Für 10 min köcheln lassen, das Kalbsbrät Kaffeelöffelweise beigeben und den gehackten Spinat darunter rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Für die zweite Sauce, ebenfalls in einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, den restlichen Knoblauch und die Zwiebeln darin andünsten, den Schinken und die Champignons dazu geben und mit dämpfen. Danach Pelati darunter mischen und etwas Rotwein dazugeben. 
  5. Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. In eine feuerfeste Auflaufform die Lasagneblätter und die Hackfleisch-Füllung lagenweise schichten. Die Schinken-Tomaten-Sauce als letzte Schicht darüber giessen und mit Mozzarellastückli belegen.
  7. Für 20-30 Minuten im Ofen goldbraun backen.

*Link zum Lasagneblätter-Teig