Samstag, 31. Januar 2015

Chäschueche

für 1 Kuchenform 30cm

  • 1 fertig Kuchenteig 30cm 
  • 150g Emmentaler 
  • 150g Gruyère
  • 2 Eier
  • 1dl Milch
  • 1dl Rahm
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer 
  1. Eigelb und Eiweiss trennen und beiseite stellen.
  2. Käse auf einer Raffel fein reiben. Mit Milch, Rahm und den Eigelben in einer Schüssel vermischen. Anschliessend mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Ofen auf 200 Grad Heissluft vorheizen.
  4. Das Eiweiss aufschlagen und unter die Käsemischung heben.
  5. Den Kuchenteig in die Form legen, den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Käsemischung auf dem Teig verteilen.
  6. Den Chäschueche für 40 min im Ofen backen, herausnehmen für 5min stehen lassen danach servieren.


Donnerstag, 22. Januar 2015

Forellenfilet an Dillsauce

für 4 Personen

  • 4 Forellenfilet
  • 1 Zucchetti
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 3dl Gemüsebouillon
  • 1dl Martini
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Rahm
  • 5 Zweige Dill
  • Salz, Pfeffer 
  1. Die Fischfilet trocken tupfen mit etwas Salz, Pfeffer und 1 EL Martini würzen. Zucchetti in dünne Scheiben schneiden und je 3 Scheiben überlappend auf die Arbeitsfläche legen, je ein Fischfilet darauflegen und einrollen.
  2. Im Steamer bei 100 Grad ca. 10-15min dämpfen.
  3. Währenddessen die Sauce zubereiten. Hierfür in einer Pfanne die Butter erhitzen, Mehl dazugeben und unter rühren andünsten. Gemüsebouillon und Martini dazu giessen und unter leichtem köcheln auf 3 dl reduzieren.
  4. In einer kleinen Schüssel den Rahm, Eigelb und 1 EL Martini verrühren und unter Rühren zur Reduktion giessen. Aufkochen lassen und die Pfanne vom Herd nehmen.
  5. Dill klein hacken und zur Sauce geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Mittwoch, 14. Januar 2015

Luzerner Pastetli

für 4 Personen

  • 600g Kalbfleisch Schulter
  • 300g Kalbsbrät
  • 2 Rüebli
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 kleiner Lauch
  • 250g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 8 Pfefferkörner zerdrückt
  • 2.5dl Weisswein
  • 5dl Gemüsebouillon
  • 1 Zwiebel
  • 40g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1.5dl Rahm
  • 2 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer 
  1. Das Kalbfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Rüebli, Sellerie und Lauch in grobe Stücke schneiden. Die Champignons vierteln. Zwiebel halbieren und mit je einem Lorbeerblatt und einer Nelke bestecken. Alles in eine Pfanne geben 2dl Weisswein und Bouillon dazu giessen. Die Pfefferkörner beifügen und aufkochen.
  3. Die Kalbfleischwürfel beifügen und zugedeckt bei niedriger Hitze für 60-90 Minuten weich kochen. Anschliessend das Fleisch sowie die Champignons aus dem Sud nehmen, beiseite stellen.
  4. Im Sud nun das Kalbsbrät garen. Hierfür das Kalbsbrät mit 2 Kaffeelöffel abstechen, kurz formen und in den Sud geben ca. 4min köcheln lassen, herausnehmen und beiseite stellen.
  5. 3dl vom Sud absieben und für die Zubereitung der Sauce verwenden.
  6. In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen. Das Mehl dazugeben und für 1 min andünsten. Sud und den restlichen Weisswein unter Rühren dazu giessen.
  7. Rahm beifügen und die Sauce für 10min köcheln lassen. Dann die Fleischwürfel, Kalbsbrät und Champignons dazugeben, die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Samstag, 3. Januar 2015

Currywurst

für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 KL Chilischoten
  • 1 KL Kreuzkümmel
  • 5 KL Currypulver
  • 100g Tomtenpüree
  • 4 EL Rotweinessig
  • 1 Tomate
  • 170g Ketchup
  • 1dl Tomatensaft
  • 1dl Wasser
  • 4 Grillwürste
  1. Die Tomate und Zwiebel sehr fein hacken.
  2. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Chilischoten, Kreuzkümmel und das Currypulver beigeben und mit anrösten.
  3. Tomatenpüree und die Tomatenwürfel dazugeben und ebenfalls etwas anrösten. Essig, Ketchup, Tomatensaft und Wasser dazugiessen. Die Sauce ca. 10 min kochen.
  4. Würste anbraten, anschliessend in Stücke schneiden und mit der Sauce anrichten. Mit etwas Currypulver bestäuben.