Sonntag, 30. März 2014

Moussaka

für 4 Personen

  • 2 grosse Auberginen
  • 400g Kartoffeln
  • 1 dl Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400g Rindshackfleisch
  • 400g gehackte Tomaten
  • 3 Zweige Oregano
  • 1 Bund Peterli
  • 7 EL Parmesan
  • 35g Butter
  • 40g Mehl
  • 5 dl Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  1. Auberginen längs in dünne Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und ca. 15 min ziehen lassen.
  2. Die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und in Olivenöl ca. 5 min braten, herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Nun die Auberginen mit Küchenpapier abtupfen und beidseitig im Öl goldbraun braten, herausnehmen und beiseite stellen.
  4. Zwiebel sowie Knoblauch fein hacken und im Olivenöl zusammen mit dem Hackfleisch anbraten. Tomaten dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Peterli und Oregano fein hacken, unter die Sauce rühren und 10 min kochen lassen.
  5. Die Sauce abkühlen lassen und 4 EL Parmesan untermengen.
  6. Für die Béchamelsauce Butter schmelzen, Mehl dazugeben und kurz andünsten. Milch unter ständigem Rühren dazu giessen. Die Sauce für 15 min köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Von der Béchamelsauce 3-4 EL zum Hackfleisch geben.
  7. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  8. In einer ofenfesten Form die Kartoffelschicht legen, danach lagenweise mit Auberginenscheiben und Hackfleischsauce füllen. Béchamelsauce zum Schluss darüber giessen und verteilen. Moussake mit Parmesan bestreuen und für 40 min im Ofen überbacken.
  9. Vor dem Servieren 10 min ruhen lassen.



Montag, 24. März 2014

Wollschweinschulterbraten an Jus

für 4 Personen

  • 1kg Wollschweinschulterbraten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Chicorées
  • 400g kleine Rüebli
  • 4 kleine Zwiebeln
  • 2 Zweige Salbei
  • 3dl Wasser
  • 1 KL Kalbsfondpulver
  • 1dl Orangensaft
  • 1dl Gemüsebouillon
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 KL milder Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Schulterbraten mit einer Küchenschnur binden, damit er während dem Garprozess in Form bleibt.
  3. Knoblauchzehen pressen, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Senf und 2 EL Olivenöl verrühren.
  4. Das Fleisch mit der Gewürzmischung einreiben, in den Bräter legen und im Ofen für 20-30 min anbraten. In der Hälfte wenden. Danach die Ofentemperatur auf 170 Grad reduzieren. Kalbsfondpulver mit 3dl Wasser auflösen und mit dem Orangensaft über das Fleisch giessen. Den Braten für 60min garen.
  5. Den Chicorée rüsten, 3 min im Salzwasser blanchieren, anschliessend im kalten Wasser abschrecken. Danach längs halbieren, trocken tupfen und auf der Schnittseite mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben und in einer Bratpfanne mit 2 EL Olivenöl 5min braten.
  6. Zeit gleich Rüebli längs viertel und Zwiebeln halbieren. Danach in einer Pfanne mit Butter andünsten. Mit Bouillon ablöschen und weich köcheln, Salbeiblätter darüber zupfen. 
  7. Braten in Tranchen schneiden und mit den Braten Jus begiessen. Gemüse dazu anrichten.

Beilage: Pommes Allumettes



Samstag, 15. März 2014

Panierte Kalbsmilken mit Nüsslersalat

für 4 Personen

  • 500g Kalbsmilken
  • 2 EL Mehl
  • 2 Eier
  • 4cl Kafferahm
  • 4 EL Paniermehl
  • Salz, Pfeffer
     
  1. Kalbsmilken im Wasserbad gut wässern.
  2. In einer Pfanne Wasser zum Sieden bringen. Die Milken 2 min darin blanchieren, herausnehmen und abkühlen lassen. Die Häutchen von den Milken abziehen. Das Fleisch in gleichgrosse Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben.
  3. Eier und Kafferahm vermischen Milken darin wenden anschliessend panieren.
  4. Bratbutter erhitzen und die Milken goldig braten.

Beilage: Nüsslersalat

Samstag, 8. März 2014

Dorade auf Kartoffel&Rande

für 4 Personen

  • 4 Doraden
  • 500g Kartoffeln
  • 500g Rande
  • 1 Bund Peterli
  • 8 Zweige Thymian
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 1 KL schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Limettenschale
  • 2 EL Limettensaft
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  1. Kartoffeln und Rande schälen und getrennt in dünne Scheiben schneiden. Mit jeweils 2 EL Olivenöl vermengen, salzen und pfeffern, danach auf dem Backblech jeweils zur Hälfte verteilen.
  2. Ofen auf 220 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Das Gemüse für 20 min im Ofen garen.
  4. Währenddessen die Hälfte vom Peterli, 4 Zweige Thymian, Chilischote und Knoblauch fein hacken. Pfefferkörner in einem Mörser zerstossen, alles mischen. Limettenschale und -saft, sowie Salz und 1dl Olivenöl dazugeben und vermengen.
  5. Nun die Doraden auf jeder Seite 3 mal schräg einschneiden, innen sowie aussen mit dem Kräuteröl einreiben. Restliche Kräuter in den Fischbauch legen.
  6. Doraden für 15min mit aufs Backblech legen und mit dem Gemüse fertig garen.