Mittwoch, 31. Juli 2013

Rollgerstensalat

für 4 Personen

  • 200g Rollgerste
  • 1 Zucchetti
  • 1/2 rote Peperoni
  • 1/2 gelbe Peperoni
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL weisser Balsamicoessig
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Pfeffer, Salz
  •  
     
     
  1. Rollgerste in Salzwasser ca. 40min gar kochen.
  2. Währenddessen die Zucchetti und Peperoni's in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch in Scheiben schneiden und die Frühlingszwiebeln sowie den Schnittlauch fein hacken.
  3. In einer Bratpfanne 1 EL Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch darin anbraten und das Gemüse darin andünsten, herausnehmen und in eine Salatschüssel geben.
  4. Die Rollgerste abgiessen und etwas erkalten lassen, danach zum Gemüse geben und vermengen.
  5. Mit Pfeffer, Salz, Balsamicoessig, Olivenöl, Schnittlauch und Frühlingszwiebel anrühren.
  6. Den Salat abkühlen lassen und im Kühlschrank für 1 Stunde ziehen lassen.



Freitag, 26. Juli 2013

Rehrücken mit Haselnusssauce

für 2 Personen

  • 2 Rehnierstück
  • 4dl Rotwein
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 EL gemahlene Haselnüsse
  • 3 KL Maizena
  • 1dl Kalbsfond
  • 30g Haselnüsse ganz
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Bratbutter
  • Salz, Pfeffer
  1. Zwiebel fein hacken und mit dem Rotwein, Rosmarin und den gemahlenen Haselnüssen in einer Pfanne köcheln lassen. Den Sud um die Hälfte reduzieren.
  2. In einer Bratpfanne die Haselnüsse rösten, herausnehmen, fein hacken und beiseite stellen.
  3. Die Reduktion durch ein Sieb abgiessen und wieder in die Pfanne geben.
  4. Rehnierstücke trocken tupfen und in einer Bratpfanne mit Bratbutter anbraten, herausnehmen und im vorgeheizten Ofen bei 100 Grad ca. 15min garen.
  5. Maizena sowie Kalbsfond zum Sud giessen und unter Rühren für 3min köcheln lassen. Mit der Butter, Salz und Pfeffer die Sauce abrunden. Zum Schluss die gehackten Haselnüsse untermengen.


Samstag, 20. Juli 2013

Knackige Pflaumen im Speckmantel

für 4 Personen

  • 30 entsteinte Dörrpflaumen
  • 3 EL Sherry
  • 30 Salzmandeln
  • 30 Tranchen Bauernspeck
  •  
     
  1. Dörrpflaumen mit dem Sherry mischen und für 1 Stunde marinieren.
  2. Die Salzmandeln in die Pflaumen drücken.
  3. Backofen mit Heissluft auf 200 Grad vorheizen.
  4. Nun die Pflaumen mit einer Tranche Speck einwickeln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  5. Für ca. 5min im Backofen backen und lauwarm servieren.



Montag, 15. Juli 2013

Ragout an Curry-Joghurt Sauce

für 4 Personen

  • 800g Rindsragout
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Bratbutter
  • 2 KL Curry
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 2 KL geriebener Ingwer
  • 0.5dl Weisswein
  • 1dl Apfelsaft
  • 2.5dl Fleischbouillon
  • 2 Äpfel Boskoop
  • 3 EL Rahm
  • 120g Joghurt nature
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  •  
  1. Fleisch portionenweise würzen und in Bratbutter rundum kräftig anbraten, herausnehmen.
  2. Äpfel entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken.
  3. Zwiebel und Knoblauch mit dem Currypulver, Ingwer und den Mandeln in wenig Bratbutter andämpfen. Anschliessend mit Wein und Apfelsaft ablöschen. Die Bouillon dazu giessen.
  4. Fleisch und Äpfel beifügen und das Ganze für 1-2 Stunden schmoren lassen.
  5. Fleischstücke rausnehmen. Rahm und Joghurt zur Sauce geben, alles fein pürieren. Fleisch wieder dazu geben und die Sauce nach Bedarf abschmecken. 

Beilage: Faldenbrot

Donnerstag, 11. Juli 2013

Spargel im Jus

für 4 Personen


  • 1.5 kg Spargeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 1 dl Weisswein
  • Salz, Pfeffer 
  1. Gratinform mit 1 EL Olivenöl einstreichen. Die Spargeln schälen und in die Form legen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Die Zitrone auspressen, den Saft mit dem Weisswein und dem restlichen Olivenöl vermischen. Die Marinade über die Spargeln giessen.
  4. Im Backofen für 30min garen.

Donnerstag, 4. Juli 2013

Appenzeller Filet à la Frau Dörig

für 4 Personen

Zutatenliste
  • 1 grosses Schweinsfilet ca. 500gr
  • 80g Lauch
  • 80g Rüebli
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 20g Spinatblätter blanchiert
  • 10 Scheiben Mostbröckli
  • 50g Appenzeller Käse
  • 1.5dl Weisswein
  • 1.5dl Kalbsfond
  • 2.5dl Rahm
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Bratbutter
  • 8-10 Zahnstocher
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Cayennepfeffer
  1. Lauch und Rüebli in feine Streifen (Julienne) schneiden. In einer Pfanne Wasser aufkochen, salzen und das Gemüse darin blanchieren. Anschliessend herausnehmen, abtropfen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  2. Schnittlauch in Rollen schneiden. Appenzeller Käse in feine Steifen schneiden.
  3. Filet der Länge nach aufschneiden, so dass ein flaches Stück Fleisch entsteht.
  4. Schnittlauch, Spinat und die Hälfte der Gemüse Julienne auf dem Filet verteilen.
  5. Mostbröckli auf einem Brett überlappend auslegen, die Appenzeller Käsestreifen darin einpacken (wie eine Roulade). Die Roulade auf das Gemüsebeet legen. Die restlichen Julienne nun über die Mostbröckli-Roulade legen.
  6. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  7. Das Filet zuklappen und mit  Zahnstocher verschliessen. Anschliessend mit Küchenschnur, über Kreuz um die Zahnstocher schnüren wie bei Schnürsenkel um die Öse.
  8. Das Filet mit Salz und Pfeffer würzen, leicht mit Mehl bestäuben und in einer Bratpfanne mit Bratbutter anbraten, herausnehmen und in einen Bräter legen.
  9. Mit Weisswein den Bratensatz in der Pfanne ablöschen und köcheln lassen. Kalbsfond dazu giessen und etwas reduzieren lassen. Rahm darunter rühren, mit Muskatnuss und Cayennepfeffer würzen.
  10. Die Sauce über das Filet giessen, danach für 20min im Backofen fertig garen.

Tipp: Zahnstocher im Wasser einlegen - so kleben sie später nicht am Fleisch.