Mittwoch, 29. Februar 2012

Überbackene Zucchetti

für 4 Personen
  • 500g Zucchetti
  • 100g geriebener Gouda
  • 40g Mayonnaise
  • 70g saure Sahne
  • 2 Schalotten
  • 1 gelbe Peperoni
  • 2 Eier
  • 0.5 dl Halbrahm
  • 3 KL Butter
  • 4 EL Paniermehl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zitronensaft

  1. Zucchetti waschen und in Scheiben schneiden, Peperoni würfeln. Die Schalotten fein hacken.
  2. Eier in einer Schüssel verschlagen, Gouda, Mayonnaise, saure Sahne, Halbrahm , Peperoni und die Schalotten dazugeben und das Ganze zu einer Masse vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Zitronensaft würzen.
  3. Backofen mit Heissluft auf 180 Grad vorheizen.
  4. In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen. Die Zucchetti darin anbraten, herausnehmen und in die Schüssel geben, darin wenden.
  5. Die Mischung in eine Gratinform füllen und mit Paniermehl bestreuen. Für ca. 30min backen.


Montag, 27. Februar 2012

Rüebli-Ingwersuppe

für 4 Personen
  • 500g Rüebli
  • 1 Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund Kerbel
  • 3dl Weisswein
  • 1dl Milch
  • 2dl Rahm
  • 2dl Gemüsebouillon
  • 10g Ingwer
  • 3 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 EL Kürbiskerne
  1. Kürbiskerne in einer Pfanne kurz anrösten, Kerbel und Ingwer fein hacken alles beiseite stellen.
  2. Rüebli und Kartoffel schälen und in 2 cm grosse Würfel zerkleinern. Zwiebel und Knoblauchzehen  schälen und hacken.
  3. In einer hohen Pfanne das Rapsöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Rüebli, Kartoffel, Ingwer und Kerbel dazugeben und mit andünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Danach den Weisswein und die Gemüsebouillon dazu giessen und für 20min köcheln lassen.
  5. Milch und Rahm dazugeben und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
  6. Die Suppe mit den gerösteten Kürbiskernen anrichten.

Samstag, 25. Februar 2012

Lammrouladen

für 2 Personen
  • 1 grosses Lammnierstück
  • 8 Sardellenfilet
  •  150g Mozzarella
  • 8 Zweige Thymian
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1dl roter Portwein
  • 3dl Kalbsfond
  • 2EL Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss


  1. Lammnierstück längs halbieren, sodass zwei flache Tranchen entstehen. Mit Sardellenfilet und dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen. Mit Pfeffer und den abgezupften Thymianblättchen würzen, einrollen und mit Küchenschnur zusammenbinden.
  2. Backofen mit einer feuerfesten Form auf 85 Grad vorheizen.
  3. In einer Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Rouladen rundum anbraten. Danach in die Form geben und für 45min im Ofen fertig garen.
  4. Währenddessen die Schalotte und den Knoblauch fein hacken.
  5. Etwas Sardellenöl in die Bratpfanne giessen und Schalotte, Knoblauch, Lorbeer sowie einige Thymianzweige darin andünsten. Mit Portwein und Zitronensaft dazu giessen und einkochen lassen. Den Kalbsfond beifügen und auf ein Drittel reduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Sauce absieben und mit dem Fleisch anrichten.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Makkaroni-Gratin mit Kürbis und Bohnen

für 4 Personen
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 20g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1dl Weisswein
  • 2dl Fleischbouillon
  • 2dl Halbrahm
  • 400g Makkaroni
  • 180g Kürbis
  • 150g Bohnen
  • 100g Rohesspeck in Tranchen
  • 75g Emmentaler
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, Kürbis rüsten und in Würfel schneiden, die Bohnen waschen und in kurze Stängel zuschneiden, den Speck zerkleinern, alles beiseite stellen.
  2. In einer Pfanne die Butter erwärmen, Zwiebel und Knoblauch andünsten, Mehl darunter rühren. Bouillon und Weisswein danach den Rahm unter Rühren dazu giessen bis eine sämige Sauce entsteht.
  3. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Zitronensaft kräftig würzen.
  4. Makkaroni in reichlich Salzwasser halbweich kochen, abgiessen und zur Sauce geben.
  5. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Gratinform ausbuttern.
  6. Kürbis, Speck und Bohnen zur Sauce dazugeben, mischen danach in die Gratinform geben und mit dem Käse bestreuen.
  7. In der Ofenmitte ca. 35min gratinieren.

Sonntag, 19. Februar 2012

Cozze alla marinara

für 2 Personen als Vorspeise
  • 300g ausgepulte Miesmuscheln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 6 Zweige Thymian
  • 6 EL Olivenöl
  • 1/2 Zitrone
  • 1dl Weisswein
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Cayennepfeffer
  1. Knoblauch und Thymian fein hacken, von der halben Zitrone den Saft auspressen.
  2. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, die Miesmuscheln mit dem Knoblauch und dem
    Thymian dazugeben und kurz anbraten.
  3. Mit Weisswein und Zitronensaft ablöschen, einköcheln lassen, würzen.
  4. In einer Schüssel anrichten und mit dem restlichen Olivenöl untermengen.
Tipp: Kann kalt oder warm genossen werden.


Donnerstag, 16. Februar 2012

Rehschnitzel "Susanne"

für 4 Personen
  • 6  Rehschnitzel
  • 4 EL Butter
  • 8 Zweige Thymian
  • 2 EL Zucker
  • 1 Orange
  • 1/2 Zitrone
  • 1dl Portwein
  • 1dl Wildfond
  • 2dl Weisswein
  • 1 KL Maizena
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebouillon-Würfel
  1. Schale und Saft von Orange und Zitrone abreiben und auspressen.
  2. Thymianblätter vom Zweig entfernen und fein hacken.
  3. Zucker in einer Pfanne hellbraun rösten. Danach den Saft und die Schale von Orange und Zitrone zusammen mit dem Portwein zum Zucker giessen. Köcheln lassen, bis der Zucker aufgelöst ist.
  4. Wildfond sowie den Weisswein dazu giessen und den Gemüsebouillon-Würfel dazugeben, aufkochen lassen.
  5.  Maizena mit etwas Wasser auflösen und zur kochenden Sauce geben.
  6. Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Thymian und 2 EL Butter
  7. Die Rehschnitzel in 2 EL Butter à point anbraten. Den Bratenfond zur Sauce geben, umrühren und anrichten. 

Samstag, 11. Februar 2012

Währschafte Koteletts

für 2 Personen
  • 2 Schweinekoteletts
  • 2 Brotscheiben
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 4 dl Milch
  • 100g Emmentaler
  • 2 Scheiben Raclettekäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1.5 dl Weisswein
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  1. In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen. Dann das Mehl dazugeben, andünsten. Die Milch dazu giessen und aufkochen lassen. Den Emmentaler Käse unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  2. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen.
  3. Die Koteletts mit Salz und Pfeffer würzen danach in einer Bratpfanne je nach Dicke ca. 6 min anbraten.
  4. Inzwischen die Brotscheiben in eine Gratinform legen, und im Backofen anrösten, herausnehmen und mit den halbierten Knoblauchzehen einreiben.
  5. Nun die Kotelett auf die Brotscheiben legen.
  6. Mit dem Weisswein den Bratensatz in der Bratpfanne lösen und auf 0.5 dl einkochen lassen. Die Reduktion zur Käsesauce giessen.
  7. Die Sauce nun über die Koteletts geben und den Raclettekäse darauflegen.
  8. Im Ofen das Ganze überbacken lassen.

Mittwoch, 8. Februar 2012

Rotes Thai-Curry

für 4 Personen
  • 200g Tofu
  • 300g Schweinefilet
  • 1/2 Thai-Kürbis
  • 2 Rüebli
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • 5dl Kokosnussmilch
  • 8 Thai-Maiskolben
  • 10 Schlangebohnen
  • 2 Thai Knoblauchköpfe
  • 4 EL rote Curry Paste
  • 2 EL Sesamöl
  • 4 EL Austernsauce
  1. Tofu und das Schweinefilet würfeln. Thai-Kürbis, Rüebli, Thai-Maiskolben und Schlangebohnen ebenfalls in Stücke zuschneiden. Thai Knoblauchzehen schälen.
  2. In der Wok Pfanne Sesamöl erhitzen, den Tofu sowie das Schweinefleisch rundum anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Nun die Knoblauchzehen mit der roten Curry Paste darin anrösten. Kokosnussmilch dazu giessen und leicht aufkochen lassen.
  4. Alles Gemüse in die Sauce beigeben und für 15min gar köcheln lassen. Mit der Austernsauce abschmecken.
  5. Tofu, Fleisch sowie einige Thai-Basilikumblätter zum Gericht hinzufügen und erwärmen.
Beilage: Parfümreis

Sonntag, 5. Februar 2012

Kiwi-Melissen Sorbet

für 4 Personen

·         100g Zucker
·         3 dl Wasser
·         6 Kiwis
·         2 Zitronen
·        6 Zweige Zitronenmelisse
·         4 dl Prosecco
  1. Den Zucker und das Wasser in einer Pfanne aufkochen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Den entstandenen Zuckersirup abkühlen lassen.
  2. Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und in ein hohes Gefäss geben. Die Kiwis schälen, in Stücke schneiden und dazugeben. Zitronenmelisse sowie den kalten Zuckersirup hinzufügen und alles fein pürieren.
  3. Die Masse für ca. 3 Stunden gefrieren lassen.
  4. Je 1 dl Prosecco in ein Glas geben und vom Sorbet eine Kugel und in das Glas geben.