Freitag, 5. Oktober 2012

Gurkensauce mit Sake

ergibt 3 dl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Kl Salz
  • 2 EL Sake
  • 2 EL Essig
  • 4 EL Wasser
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 Chilischote
  • 1/2 Gurke
  1. Zucker, Salz, Sake, Essig und Wasser in einer Pfanne aufkochen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Schalotte fein hacken. Die Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken. Die Gurke in feine Würfel schneiden.
  3. Nun alles zusammenmischen und etwas ziehen lassen.

Sauce passt zu Poulet, Crevetten, gebratenem Fisch oder als Vinaigrette zu Salat.





Sonntag, 30. September 2012

Vacherin Mont-d'Or

für 2 Personen

  • 450g Vacherin Mont-d'Or
  • 3 Knoblauchzehen
  • 0.8dl Weisswein
  1. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Käse in Alufolie einpacken.
  3. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Knoblauchzehen in den Käse stecken. Weisswein darüber giessen.
  4. Den Vacherin im Ofen während 25min backen.
  5. Passt hervorragend zu Gschwellti oder wie ein Fondue mit Brot.

Dienstag, 25. September 2012

Walliser Weissweinsuppe

für 2 Personen

  • 1 EL Butter
  • 1 Lauchstengel (nur das Weisse)
  • 3 Kartoffeln
  • 3dl Weisswein Chasselas
  • 3dl Gemüsebouillon
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2dl Halbrahm
  • 1dl Traubensaft
  • 2 Zweige Lavendel
  • Salz, Pfeffer
  1. Lauch in Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  2. In einer Pfanne die Butter schmelzen und den Lauch darin andünsten. Kartoffelwürfel dazugeben, kurz mitdünsten. Anschliessend 1dl Weisswein dazu giessen und einkochen lassen.
  3. Lorbeerblätter sowie den restlichen Weisswein und Gemüsebouillon dazugeben. Das Ganze für ca. 20min köcheln lassen.
  4. Lorbeerblätter entfernen und die Suppe pürieren.
  5. Rahm sowie Traubensaft dazu giessen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Suppe mit etwas Lavendelblüten und frisch gemahlenem Pfeffer anrichten.

Samstag, 22. September 2012

Moijto-Poulet mit Bulgur

für 2 Personen

  • 2 Pouletbrüstchen
  • 4cl Rum
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Limettennsaft
  • 3-5 Minzeblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • Salz, Pfeffer
  •  
  1. Die Minzblätter, Knoblauchzehe und Chilschote fein hacken. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Rum und dem Limettennsaft vermischen.
  2. Pouletbrüstchen in die Marinade geben und für 30min ziehen lassen.
  3. In ein Bratpfanne etwas Öl erhitzen und die Pouletbrüstchen für 20min anbraten.
  4. Die restliche Marinade zum Schluss noch über das Fleisch geben.

Beilage: Bulgur mit Peterli

Mittwoch, 19. September 2012

Hirschpfeffer

für 4 Personen

Beize
  • 900g Hirschragout
  • 2 Flaschen Rotwein
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Lorbeerbätter
  • 6 Nelken
  • 12 Wachholderbeeren
  • 6 Rosmarinzweige
  • 2 Rüebli
  • Pfeffer aus der Mühle


  • 5 EL Mehl
  • 2 EL Tomatenpüree
  • 2 dl Wildfond
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Thymianzweige
  • 2 Majoranzweige
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • Pfeffer, Salz

2 Wochen vorher
  1. Zwiebeln in Ringe schneiden, die Rüebli in Stücke zerkleinern.
  2. Die Beize vorbereiten. Alle Zutaten in einen Topf geben. Das Hirschragout muss bedeckt sein.
  3. Danach für 2 Wochen bei 3-6 Grad einbeizen lassen. Alle 2 Tage rühren und bei Bedarf Wein nachgiessen.

Zubereitung
  1. Fleisch aus der Beize nehmen und abtropfen. Die Beize absieben und beiseite stellen.
  2. Mehl ohne Fett dunkel rösten und beiseite stellen.
  3. In einem Bräter Olivenöl erhitzen. Fleisch darin scharf anbraten, Thymian, Majoran, Tomtenpüree beigeben und kurz mitbraten anschliessend herausnehmen.
  4. Das Mehl in den Bräter geben und mit Bratensatz umrühren, danach mit Beize und Wildfond ablöschen. Fleisch wieder dazugeben mit Pfeffer, Salz, Balsamico würzen und für 1 Stunde schmoren lassen.
Garnitur: Croutons, lauwarme Silberzwiebeln und gebratene Speckscheiben
Beilagen: Kartoffelstock, Rotkraut und karamellisierten Maroni

Samstag, 15. September 2012

Emmenthaler Kalbstaschen

für 2 Personen

  • 200g rote Zwiebeln
  • 2 EL Zucker
  • 30g Butter
  • 1.5 dl Rotwein
  • 1/2 Bouillonwürfel
  • 1 EL Balsamico
  • 6 Kalbsplätzchen
  • 100g Emmenthaler
  • 1 Bund Peterli
  • Salz, Pfeffer

  1. Zwiebeln schälen und sechsteln so, dass sie am Wurzelansatz zusammen halten. Emmenthaler in feine Scheiben schneiden. Peterli fein hacken.
  2. In einer Pfanne den Zucker hell karamellisieren, Butter beifügen und schmelzen lassen. Rotwein dazu giessen, Bouillonwürfel dazugeben und sofort zudecken, köcheln lassen bis der Karamel sich aufgelöst hat. Die Zwiebeln beifügen und zugedeckt 20min köchen lassen. Zum Schluss den Balsamico dazugeben.
  3. Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  4. Die Kalbsplätzli in einer Bratpfanne kurz beidseitig anbraten, herausnehmen, würzen und mit Emmenthaler sowie Peterli belegen. Nun die beiden Enden mit einem Zahnstocher fixieren, so dass eine Tasche entsteht.
  5. Das Fleisch in ein Bratgeschirr geben und für 5-7 min im Backofen überbacken.

Beilage: Bratkartoffeln mit Peterli

Mittwoch, 12. September 2012

Panierte Schnitzel mit Gurken-Joghurt

für 4 Personen
  • 600g Schweinsnierstück
  • 6 EL Paniermehl
  • 2 EL Currypulver
  • 3 EL Sesam
  • 1 Ei
  • 3 EL Öl
  • 1 Gurke
  • 300g Naturjoghurt
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  1. Die Gurke schälen, in kleine Würfel schneiden und mit Haushaltspapier trocken tupfen. Knoblauchzehen in das Naturjoghurt pressen, Gurkenwürfel dazugeben und vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, anschliessend Kühl stellen für mind. 30min.
  2. Das Ei in einem Suppenteller verquirlen. In einem weiteren Teller Paniermehl, Sesam und Currypulver zusammenmischen.
  3. Schweinsnierstück in Schnitzel schneiden und mit etwas Pfeffer würzen. Die gewürzten Schnitzel im Ei wenden, herausnehmen und panieren.
  4. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen und die Schnitzel darin goldbraun braten. Anschliessend mit dem Gurken-Joghurt zusammen anrichten.


Beilage: Klassisch Pomme Frites - die etwas leichtere Variante Rüeblisalat!

Donnerstag, 6. September 2012

Scampi und Sepia Topf

für 4 Personen
  • 1 Chilischote
  • 6 Stengel Wasserspinat
  • 4 Thai Auberginen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 Thai-Maiskolben
  • 3 EL Fischsauce
  • 3 EL Austernsauce
  • 1 EL Maizena
  • 1 dl Hühnerbouillon
  • 8 Riesencrevetten
  • 300g Sepia
  • Sesamöl
  1. Chilischote, Frühlingszwiebel und Knoblauchzehen fein hacken. Auberginen, Maiskolben und den Wasserspinat zerkleinern. Sepia in Ringe schneiden.
  2. In der Wokpfanne das Sesamöl erhitzen. Chilischote und Knoblauch andünsten. Auberginen, Mais und den Wasserspinat da zufügen und unterheben.
  3. Maizena darüber streuen, vermengen und mit Fischsauce, Austernsauce und Hühnerbouillon ablöschen.
  4. Riesencrevetten und Sepiaringe in den Wok geben und in der Sauce garen lassen ca. 10-15min.
  5. Mit Frühlingszwiebel und etwas Pfeffer abschmecken.

Beilage: Gekochte Reisnudeln in etwas Sesamöl mit Rübli- und Wasserspinatstreifen andünsten.


    Freitag, 31. August 2012

    Zucchetti mit Tomaten-Rahm-Hackfleisch

    für 2 Personen

    • 300g Schweinehackfleisch
    • 1 grosse Zucchetti
    • 2 Tomaten
    • 1 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 1 EL Mehl
    • 2dl Hühnerbouillon
    • 1dl Halbrahm
    • 100g Hobelkäse
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 Bund Peterli
    • Salz, Pfeffer
    1. Zwiebel, Knoblauch und Peterli fein hacken. Tomaten in kleine Würfel schneiden. 
    2. In einer Bratpfanne das Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Hackfleisch dazugeben und gut anbraten. Tomatenwürfel dazugeben, unterheben und für ca. 5min mitbraten.
    3. Nun das Mehl darüber geben, umrühren dann mit Bouillon ablöschen und für ca. 15min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    4. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
    5. In die Hackfleischmasse Peterli und den Halbrahm dazugeben. Zum Schluss 80g Hobelkäse in der Masse verschmelzen lassen.
    6. Zucchetti halbieren, entkernen und in eine Gratinform legen. Mit der Hackfleischmasse füllen.
    7. Im Ofen für 20-30 min überbacken lassen. Kurz vor Schluss den restlichen Hobelkäse darüber legen.

    Dienstag, 28. August 2012

    Überbackener Ziegenkäse mit Basilikum-Honig

    für 4 Personen als Vorspeise

    • 2 EL flüssiger Honig
    • 2 Zweige Basilikum
    • 8 Scheiben Vollkorn-Baguette
    • 1 Zitrone
    • 150g Ziegenkäse
    • 1 Birne
    • grobkörniger Pfeffer
    •  
    1. Den Ziegenkäse in Scheiben schneiden.
    2. Basilikum in feine Streifen schneiden und mit dem Honig verrühren, beiseite stellen.
    3. Die Baguettescheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Zitronensaft beträufeln. Nun mit dem Käse belegen.
    4. Backofen auf 220 Grad vorheizen. 
    5. Das Baguette für 8min im Ofen backen.
    6. Birne in feine Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und auf ein Teller anrichten. Etwas frischen Basilikum darüber geben.
    7. Baguette aus dem Ofen nehmen ebenfalls auf das Teller anrichten und den Basilikum-Honig darüber verteilen. Mit grobkörnigem Pfeffer abschmecken. 

    Freitag, 24. August 2012

    Rehnüssli an Brunnenkresse-Sauce

    für 2 Personen         
    • 400g Rehnüssli
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 EL Butter
    • 1 Schalotte
    • 1dl Weisswein
    • 1dl Wildfond
    • 1dl Saucenhalbrahm
    • 50g Brunnenkresse
    • 2 EL Dijon Senf
    • Salz, Pfeffer, Aromat
    1. 1 EL Dijon mit dem Olivenöl verrühren, das Fleisch damit einreiben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
    2. Backofen auf 120 Grad vorheizen.
    3. In einer Grillpfanne das Fleisch ca. 10min rundum anbraten. Danach in einen Bräter legen und im Ofen feritg garen. Bis die Kerntemperatur bei 57 Grad beträgt.
    4. Währenddessen die Sauce zubereiten. Schalotte fein hacken und in der Butter andämpfen. Weisswein und Wildfond dazu giessen. Die Menge auf ca. 1.5dl einkochen lassen.
    5. Den Brunnenkresse fein hacken und beiseite stellen.
    6. Die Sauce absieben und in die Pfanne zurückgiessen. Saucenhalbrahm beifügen und aufkochen lassen. Danach die Hitze reduzieren und weiter köcheln lassen bis die Sauce sämig ist. Brunnenkresse dazugeben und mit 1 EL Dijon sowie Salz und Pfeffer würzen.
    7. Fleisch in Tranchen schneiden und mit der Sauce anrichten.

    Beilage: Bratkartoffeln

    Montag, 20. August 2012

    Randen-Rättich Salat

    für 4 Personen
    • 1 Bierrettich
    • 300g Randen geschält
    • 30g Ingwer
    • 1 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 EL Öl
    • 1 EL Honig
    • 1 Bund Koriander
    • Salz, Pfeffer
    1. Die Knoblauchzehen und Koriander für die Sauce fein hacken und mit Olivenöl und Honig in einer Salatschüssel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und geriebenem Ingwer würzen.
    2. Randen in kleine Würfeln schneiden, den Bierrettich in feine Scheiben hobeln und unter die Sauce geben.
    3. Den Salat ca. für 30min ziehen lassen.
    4. Währenddessen Zwiebel in feine Ringe schneiden und dazu anrichten.

    Donnerstag, 16. August 2012

    Antipasti Peperoni

    für 4 Personen als Vorspeise

    • 1 rote Peperoni
    • 1 grüne Peperoni
    • 1 gelbe Peperoni
    • 4 Knoblauchzehen
    • 5 Thymianzweige
    • 5 EL Olivenöl
    • 1 EL Aceto Balsamico
    1. Die Peperonis waschen und im Backofen bei 200 Grad so lange heiss werden lassen, bis  die Haut blasen bekommt. Anschliessend diese von der Peperoni lösen.
    2. Die Peperoni in Streifen schneiden, die Kerne entfernen und in eine Schüssel legen.
    3. Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und mit Olivenöl, Aceto Balsamico zusammen verrühren. Thymianblättchen von den Zweigen lösen und dazugeben.
    4. Die Sauce über die Peperonistreifen giessen und das Ganze für mind. 3 Stunden marinieren lassen.

    Samstag, 11. August 2012

    Kalbsragout mit Safran-Bulgur und Spinat

    für 4 Personen
    • 500g Kalbsragout
    • 1 Zwiebel
    • 3 Knoblauchzehen
    • 2 ELTomatenpüree
    • 1 EL Mehl
    • 3 dl Fleischbouillon
    • 4 EL Quark
    • 1 KL Currypulver
    • 250g Bulgur
    • 1 EL Butter
    • 5dl Hühnerbouillon
    • 1 Briefchen Safranpulver
    • 500g Blattspinat
    • 2 Fladenbrot
    • Salz, Pfeffer, Muskat, Nelken, Lorbeerblatt
    1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
    2. Kalbsragout im Öl anbraten. Zwiebel und Knoblauch beifügen und mit dämpfen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    3. Nelken, Lorbeerblatt, Curry, Mehl und Tomatenpüree dazugeben und mit Fleischbouillon ablöschen. Das Ganze für ca. 30min köcheln lassen.
    4. Währenddessen in einer Pfanne Butter erhitzen und den Bulgur darin andünsten. Mit 5dl Hühnerbouillon ablöschen und einköcheln lassen. Mit Safranpulver würzen. 
    5. Beim Fleisch den Quark unterrühren und anrichten. Fladenbrot dazu reichen.


    Gemüse: Blattspinat in Butter andünsten und mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.

    Mittwoch, 8. August 2012

    Rhabarber - Aprikosen Konfi

    für ca. 8 dl Konfi
    • 480g Aprikosen
    • 420g Rhabarber
    • 600g Gelierzucker
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 EL Ingwerabrieb

    1. Aprikosen, Rhabarber  waschen, rüsten, zerkleinern und in eine Porzellanschale geben.
    2. Den Gelierzucker darüber streuen und vermengen.
    3. Im Steamer mit 170 Grad Heissluft mit Beschwaden für 35min garen.
    4. Konfigläser im heissen Wasser sauber reinigen.
    5. Zitronensaft und Ingwerabrieb mit der Konfi vermischen.
    6. Die Konfi in die Gläser abfüllen und sofort verschliessen.

      Freitag, 3. August 2012

      Ravioli mit Chorizo Sauce

      für 4 Personen
      • 750g Ravioli mit Ricottafüllung
      • 160g Chorizo
      • 1 Zwiebel
      • 4 Knoblauchzehen
      • 1 Peperoni rot
      • 2 Dosen gehackte Pelati
      • 7 getrocknete Pflaumen
      • 1 Rüebli
      • 1 Chilischote
      • Salz, Koriander, Salbei, Thymian, Rosmarin
      1. Zwiebel, Knoblauchzehen, Chilischote und die Kräuter fein hacken. Pflaumen etwas zerkleinern.
      2. Chorizo und Peperoni in Streifen schneiden. Rüebli mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schälen.
      3. Chorizo, Zwiebel und Knoblauch bei starker Hitze kurz anbraten. Peperoni, Pelati, Pflaumen, Rüebli und Kräuter beigeben. Für ca. 5-10min dünsten lassen. Mit Pfeffer, Salz und Chilischote abschmecken.
      4. Ravioli nach Anleitung zubereiten.


      Dienstag, 31. Juli 2012

      Rindsentrecôte mit Chimichurri

      für 2 Personen
      • 2 Rindsentrecôte
      • 5 Knoblauchzehen
      • 1 Zwiebel
      • 1 Bund Peterli
      • 4 Zweige Oregano
      • 1 Lorbeerblatt
      • 6 EL Olivenöl
      • 3 EL Weissweinessig
      • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver
      1. Knoblauch, Zwiebel, Peterli und Oregano fein hacken, anschliessend mit Olivenöl und Weissweinessig zu einer Sauce mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver und einem ganzen Lorbeerblatt würzen. Die Sauce für ca. 30min ziehen lassen.
      2. Das Fleisch vor dem Braten mit etwas Chimichurrisauce einreiben.
      3. Das Entrecôte für 5-6 min braten. Dann mit der Chimichurrisauce anrichten.

      Beilage: Auberginenscheiben in Olivenöl gebraten dazwischen eine Mozzarellascheibe


      Freitag, 27. Juli 2012

      Risotto con gorgonzola e funghi porcini

      für 8 Personen
      • 2 Zwiebeln
      • 20g Butter
      • 500g Risottoreis
      • 1.5dl Steinpilzbouillon
      • 200g Gorgonzola
      • 2dl Portwein
      • 4dl Rotwein
      • 30g Steinpilze getrocknet
      • 50g Parmesan
      • Salz, Pfeffer
      1. Die Zwiebeln grob würfeln. Pilze im warmen Wasser für 20min einweichen, ausdrücken und danach etwas zerkleinern.
      2. Steinpilzbouillon aufkochen und warm stellen.
      3. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebeln darin andünsten, Reis und Pilze dazugeben und für ca. 5min mitdünsten lassen.
      4. Mit Rotwein und Portwein ablöschen, das Risotto solange rühren bis der Wein eingekocht ist.
      5. Steinpilzbouillon nach und nach dazu giessen und das Risotto immer unter ständigem Rühren köcheln lassen.
      6. Sobald das Risotto nach ca. 20min gar ist, den Gorgonzola darunterziehen und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den Parmesan unterheben.
      7. Anrichten - ein Gorgonzolastück auf das Risotto legen.

      Beilage: Backofentomate mit einer Knoblauch-Basilikum-Butter gratinieren. Bei 200 Grad für 10-15min im Ofen zubereiten.


      Dienstag, 24. Juli 2012

      Rohschinken-Sbrinz-Rollen

      für 4 Personen
      • 10 Sbrinz-Hobelrollen
      • 10 Tranchen Rohschinken
      • 5 EL Quark
      • 1/2 Bund Schnittlauch
      • Olivenöl, Aceto Balsamico
      • Salz, Pfeffer
      1. Schnittlauch in Röllchen schneiden und in den Quark geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, alles verrühren.
      2. Sbrinzrollen aufrollen und mit einer Tranche Rohschinken belegen. Nun etwas von der Quarkmasse auf dem Rohschinken verstreichen.
      3. Die Rollen wieder zusammenrollen.
      4. Alle fertigen Rollen anrichten, dann mit etwas Olivenöl, Aceto Balsamico und Schnittlauch beträufeln.



      Samstag, 21. Juli 2012

      Joghurtglace

      für 4-6 Personen
      • 360g Nature Joghurt
      • 150g Crème fraîche
      • 80g Zucker
      • 1.5dl Rahm
      • 2 Eiweiss
      • 2 EL Zucker
      • 250g Johannisbeeren
      • 2 EL Puderzucker
      • 2 EL Zitronensaft
      • 2 EL Mineralwasser
      1. Joghurt, Crème fraîche und mit 80g Zucker verrühren.
      2. Rahm steif schlagen. Separat das Eiweiss steif schlagen und die 2 EL Zucker dazu rieseln bis die Masse glänzt.
      3. Nun den Rahm unter die Joghurtmasse ziehen, dann das Eiweiss unterheben. Die Masse für 4-6 Stunden im Tiefkühler durchfrieren lassen.
      4. Für die Sauce die Johannisbeeren mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren anschliessend durch ein Sieb passieren. Zum Schluss ein wenig Mineralwasser dazugeben.
      5. Mit der Sauce den Spiegel bilden und 2 kleine Kugeln darauf geben. Servieren!



      Dienstag, 17. Juli 2012

      Spanische Rouladen

      für 4 Personen
      • 2 Zwiebeln
      • 4 Knoblauchzehen
      • 1 rote Peperoni
      • 50g grüne Oliven
      • 30g Mandeln
      • 8 Rindssaftplätzli à 150g
      • 1 EL Mehl
      • 2 EL Öl
      • 1 Dose Tomatenpüree
      • 2dl Sherry
      • Salz, Pfeffer
      1. 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen und Mandel fein hacken. Peperoni und Oliven in kleine Würfel schneiden. Alles in einer kleinen Schüssel vermischen.
      2. Die Zwiebel und die 2 restlichen Knoblauchzehen ebenfalls fein hacken und beiseite stellen.
      3. Die Rindssaftplätzli auslegen und pfeffern, Gemüsemischung darauf verteilen. Die Seiten etwas einklappen und zu Rouladen rollen. Anschliessend mit einem Zahnstocher fixieren und im Mehl wenden.
      4. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Rouladen darin rundherum anbraten und herausnehmen.
      5. Zwiebel und Knoblauch von Punkt 2 in die Pfanne geben und andünsten. Rouladen wieder in die Pfanne geben. Tomten und Sherry dazugeben und aufkochen lassen. 
      6. Das Ganze zugedeckt bei mittlerer Hitze für 80min sanft schmoren. Von Zeit zu Zeit die Rouladen wenden.
      7. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.

      Beilage: Reis

      Samstag, 14. Juli 2012

      Randen-Carpaccio mit Räucherlachs

      für 2 Personen
      • 1 gekochte Randenknolle
      • 4 Räucherlachstranchen
      • 1 Bund Schnittlauch
      • 1/2 Becher Crème fraîche
      • 4 Scheiben Pumpernickel
      • 1dl Rotwein
      • 4 EL Balsamicoessig
      • Salz, Pfeffer

      1. Schnittlauch fein hacken, mit Crème fraîche vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen .
      2. Rande schälen und in feine Scheiben schneiden. Rotwein, Balsamicoessig, etwas Salz und Pfeffer aufköcheln lassen. Die Randenscheiben dazugeben und ziehen lassen, abschöpfen und abtupfen.
      3. Pumpernickel rund ausstechen und mit dem Randenscheiben anrichten. Etwas Crème fraîche auf das Brot geben und mit dem Lachs belegen.


      Mittwoch, 11. Juli 2012

      Bundrüebli mit Peterli-Zitronenbutter

      für 2 Personen
      • 1 Bund Bundrüebli
      • 1 KL Zucker
      • 1dl Gemüsebouillon
      • 1 Bund Peterli
      • 1 Zitrone
      • 1 EL Mandelsplitter
      • 40g Butter
      • Salz, Pfeffer
      1. Das Kraut der Rüebli abschneiden und beiseite legen. Rüebli waschen. Peterli und etwas vom Rüebligrün fein hacken. Von der Zitrone die Schale abreiben und 1 EL Saft auspressen.
      2. In einer Pfanne den Zucker karamellisieren, 10g Butter beifügen, aufschäumen lassen. Die Rüebli dazugeben und darin wenden.
      3. Gemüsebouillon dazu giessen und bei kleiner Hitze für 10min garen.
      4. Währenddessen die Mandelsplitter in einer Bratpfanne rösten und beiseite stellen.
      5. In derselben Pfanne die restliche Butter schmelzen lassen. Rüebligrün, Peterli, Zitronenabrieb und Saft gut mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den entstandenen Sud von den Rüebli ebenfalls beifügen und vermengen.
      6. Danach die Rüebli mit der Peterli-Zitronenbutter anrichten und die Mandelsplitter darüber verteilen.

      Samstag, 7. Juli 2012

      Griechischer Salat

      für 4 Personen
      • 1 Gurke
      • 1 Peperoni rot
      • 1 Peperoni gelb
      • 4 Tomaten
      • 1 rote Zwiebel
      • 200g Feta-Käse
      • 100g entsteinte schwarze Oliven
      • 3 EL Weissweinessig
      • 5 EL Olivenöl
      • Pfeffer, Salz, Oregano
      1. Gurke schälen, entkernen, halbieren und ca. 1cm dicke Halbmonde schneiden. Peperoni entkernen, halbieren und in Streifen schneiden. Tomaten achteln, die Zwiebel in Ringe schneiden.
      2. Alles in eine Schüssel geben, die Oliven dazu fügen und den Feta-Käse mit den Fingern dazu krümeln.
      3. Salz und Essig verrühren, dann das Olivenöl dazu giessen. Mit Oregano und Pfeffer würzen. Das Dressing über den Salat giessen und für 30 min im Kühlschrank ziehen lassen.


      Mittwoch, 4. Juli 2012

      Denti d'elefante con salsa di funghi

      für 4 Personen
      • 500g Denti d'elefante
      • 2 EL Olivenöl
      • 2 Zwiebeln
      • 2 Knoblauchzehen
      • 20g getrocknete Steinpilze
      • 1 Bund Peterli
      • 1 Bund Basilikum
      • 1dl Weisswein
      • 1dl Gemüsebouillon
      • Salz, Pfeffer
      1. Steinpilze einweichen, abtropfen und fein hacken. Die Zwiebeln, Knoblauchzehen, Peterli und Basilikum ebenfalls fein hacken.
      2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andämpfen, danach die Pilze dazugeben und mitdämpfen.
      3. Peterli und Basilikum beifügen und vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
      4. Mit dem Weisswein und der Gemüsebouillon ablöschen un für ca. 15min köcheln lassen.
      5. Währenddessen die Denti d'elefante gemäss Anleitung zubereiten, abgiessen und direkt mit der Sauce vermischen.
      6. Anrichten!



      Samstag, 30. Juni 2012

      Filet mit Gemüse

      für 4 Personen
      • 300g Schweinsfilet
      • 3 EL Sojasauce
      • 1 EL Sake
      • 4 EL Sesamöl
      • 4 Frühlingszwiebeln
      • 1 Chilischote
      • 2 Knoblauchzehen
      • 300g frischer Blattspinat
      • 1/2 Lauch
      • 1 EL Ingwerabrieb
      • 1dl Hühnerbouillon
      • 2 EL Maizena
      • 2 EL Sesamsamen
      • Cayennpfeffer
      1. Schweinsfilet in kleine Würfel schneiden und zusammen mit 2 EL Sojasauce, Sake und wenig Cayennepfeffer für eine halbe Stunde im Kühlschrank marinieren.
      2. Chilischote in Streifen und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Lauch in Ringe schneiden und den Blattspinat waschen.
      3. In ein Pfanne 2 EL Sesamöl erhitzen, und das Fleisch portionenweise  anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Dann 2 EL Sesamöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln in der Pfanne andünsten. Chilischote und Knoblauch beigeben 
      4. Blattspinat und Lauch hinzufügen und 2min mitbraten. Hühnerbouillon, 1 EL Sojasauce und Ingwerabrieb dazugeben und für weitere 5min köcheln lassen.
      5. Maizena mit etwas Sake verrühren und in die Sauce geben, sobald die Sauce gebunden ist, das Fleisch dazugeben, erwärmen lassen, anrichten.
      6. Sesamsamen über das Gericht geben.


      Mittwoch, 27. Juni 2012

      Kartoffel-Mandel Suppe mit Chorizo

      für 4 Personen
      • 1 Zwiebel
      • 4 Knoblauchzehen
      • 200g mehligkochende Kartoffeln
      • 1 KL Butter
      • 100g Mandelblättchen
      • 8 dl Gemüsebouillon
      • 1 dl Weisswein
      • 200g Chorizo
      • 2 dl Halbrahm
      • Salz, Pfeffer, Muskatnus
      1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken. Die Kartoffeln in Würfel schneiden.
      2. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin andünsten. Dann die Mandelblättchen beifügen und kurz mitrösten. Bouillon und Weisswein dazu giessen und alles aufkochen.
      3. Die Kartoffelwürfel beifügen und zugedeckt für 20 min köcheln lassen.
      4. Inzwischen die Chorizo in kleine Würfel schneiden und in einer kleinen Bratpfanne leicht anbraten.
      5. Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Nun den Halbrahm beifügen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnus würzen.
      6. Die Suppe mit Chorizowürfel, Mandelblättchen und etwas Bratöl anrichten.


        Samstag, 23. Juni 2012

        Thunfisch auf Gemüse

        für 2 Personen
        • 200g gelbflossen Thunfisch
        • 250g Champignons
        • 300g Spargelspitzen
        • 1/2 Bund Koriander
        • 1 Frühlingszwiebel
        • 4 EL Olivenöl
        • Pfeffer, Aromat, Chili
        1. Champignons vierteln, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und die Spargelspitzen in 3 cm lange Stücke schneiden. Koriander fein hacken.
        2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Spargelstücke beigeben und 10 min andünsten. Champignons hinzufügen und mitbraten. Mit Pfeffer, Chili und Aromat würzen.
        3. 1 Teil Frühlingszwiebel und Koriander unter das Gemüse geben, der restliche Teil am Schluss als Deko verwenden. 
        4. Den Thunfisch nun auf das Gemüsebett legen und für ca. 3 min pro Seite dünsten.
        5. Anrichten und die restliche Frühlingszwiebel darüber geben.

        Mittwoch, 20. Juni 2012

        Grissini & Brezeln

        für 8 Brezeln und ca. 20 Stück Grissini
        • 500g Weissmehl
        • 1.5 KL Salz
        • 20g Hefe
        • 1 EL Olivenöl
        • 1 dl Wasser
        • 1.7 dl Milch
        • Sesam, Kümmel, grobkörniges Salz

        1. Weissmehl und Salz in einer Schüssel mischen.
        2. Hefe zerbröckeln, Olivenöl, Milch  und Wasser beigeben und zu einem glatten Teig kneten.
        3. Zugedeckt um das Doppelte aufgehen lassen.
        4. Den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen
        5. Den Teig in 20 kleine und 8 grosse Portionen teilen.
        6. Die kleinen Teile zu 1 cm dünnen Rollen drehen, und an einem Teigende Knoten oder Schlaufen formen. Mit den 8 grossen Teilen etwas grössere Rollen drehen und zu Brezeln formen.
        7. Danach auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Wasser bestreichen und mit Sesam, Kümmel oder grobkörnigem Salz verzieren. Nochmals 15min aufgehen lassen.
        8. Die Grissini und Brezeln für ca. 10-15 min in der Mitte des Ofens backen.

        Tipp: bleiben für ca. 3-4 Tage haltbar



        Samstag, 16. Juni 2012

        Truten-Zitronen-Spiess

        für 4 Personen
        • 600g Trutenfilet
        • 8-10 Bratspecktranchen
        • 1 Zitrone
        • 30 Salbeiblätter
        • 2 Zwiebel
        • 1 grüne Peperoni
        • Holzspiesse
        • Salz, Pfeffer
        1. Das Filet in 8-10 Stücke schneiden und mit dem Bratspeck umwickeln. Zwiebel vierteln und die Zitrone in  8 Stücke zerkleinern. Peperoni ebenfalls in Stücke schneiden.
        2. Den Spiess nach belieben mit den Zutaten bestücken. Zwischendrin einige Salbeiblätter dazu stecken. Spiess mit Salz und Pfeffer würzen.
        3. In einer Bratpfanne oder auf dem Grill die Spiess gut braten.
        Tipp: Joghurtsauce mit Knoblauch und Zitronenabrieb dazu servieren.


          Mittwoch, 13. Juni 2012

          Spinat Omelette

          für 4 Personen
          • 200g Mehl
          • 2 dl Wasser
          • 2 dl Milch
          • 1 KL Salz
          • 4 Eier
          • 800g Blattspinat
          • 2 EL Butter
          • 1 Zwiebel
          • 2 Knoblauchzehen
          • Öl
          • 150g Reibkäse Appenzeller
          • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
          1. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Milch und Wasser dazu giessen und glatt rühren.
          2. Eier dazugeben, verrühren und den Teig zugedeckt für 30min stehen lassen.
          3. Zwiebel fein hacken.
          4. Blattspinat in einer erhitzten Pfanne kurz andünsten, herausnehmen und ausdrücken.
          5. In der leeren Pfanne die Butter warm werden lassen. Die Zwiebel darin andämpfen, den Knoblauch dazu pressen, Spinat dazugeben und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
          6. Omeletten zubereiten: In einer beschichteten Bratpfanne etwas Öl erhitzen. Soviel Teig in die Pfanne geben bis der Boden dünn überzogen ist. Omelette backen. Sobald sich diese löst, wenden und mit Appenzeller Käse bestreuen. Sobald die andere Seite ebenfalls gebacken ist, herausnehmen und mit der Spinatfüllung auf Käseseite belegen und zusammenklappen. 




          Samstag, 9. Juni 2012

          Flacher Capuns

          für 4 Personen
          • 1 Lauch
          • 8 Wirzblätter
          • 3 Selleriestangen
          • 2 Knoblauchzehen
          • 150g Salami am Stück
          • 150g Bergkäse
          • 1 Ei
          • 3 EL Natur Joghurt
          • 1 EL Öl
          • Salz, Pfeffer, Paprika
          1. Lauch in Scheiben, Wirz und Stangensellerie in Streifen schneiden. Knoblauchzehen fein hacken. Salami in Scheiben schneiden und Würfeln.
          2. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Knoblauch darin andünsten. Danach den Sellerie, Lauch und Wirz beifügen und mitdünsten lassen. Salami dazugeben und vermengen.
          3. Ei und Naturjoghurt vermische, mit Salz, Pfeffer sowie Paprika würzen.
          4. Das Gemüse in eine Gratinform geben und die Ei-Joghurt Masse darüber giessen. Bergkäse darüber raffeln.
          5. Backofen auf 200 Grad vorheizen und den Gratin für ca. 15 -20 min gratinieren.


          Dienstag, 5. Juni 2012

          Wild Sparerips

          für 4 Personen
          • 700g Gemsrippen
          • 1 Zwiebel
          • 2 Knoblauchzehen
          • 2 EL Tomatenpüree
          • 1 EL Worcestersauce
          • 1 EL Honig
          • 1 EL Balsamico
          • 1 EL Sherry
          • 1 KL Chilisauce

          1. Zwiebeln und Knoblauchzehen fein hacken.
          2. Tomentenpüree, Worcestersauce, Honig, Balsamico, Sherry und Chilisauce vermischen.
          3. Zwiebel und Knoblauch dazu geben.
          4. Die Gemsrippen mit der Marinade einreiben und für ca. 6 Stunden darin marinieren.
          5. Vor dem Grillieren, die Marinade abstreifen und die Rippen ca. für 10-15 min auf dem Grill braten. Zwischendurch etwas von der Marinade darüber pinseln.

          Samstag, 2. Juni 2012

          Lauwarmer Lattich Salat

          für 4 Personen
          • 400g Lattich
          • 10 Radieschen
          • 2 EL Honig
          • 4 EL weisser Balsamico
          • 1 KL grober Senf 
          • 2 EL Olivenöl
          • Salz, Pfeffer
          1. Lattich und Radieschen waschen. Lattich in Streifen schneiden und die Radieschen vierteln.
          2. In einer Pfanne bei kleiner Stufe Olivenöl erhitzen. Danach den Balsamico, Senf und Honig beifügen und vermengen.
          3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
          4. Nun die Radieschen und den Lattich dazugeben und darin schwenken. Kurz mit erwärmen und anrichten. 

          Dienstag, 29. Mai 2012

          Spaghetti Carbonara

          für 4 Personen
          • 400g Spaghetti
          • 2 Zwiebeln
          • 4 Knoblauchzehen
          • 200g Schinkentranchen
          • 150g Bratspeck
          • 1 Bund Peterli
          • 6 EL Parmesan
          • 10g Butter
          • 1 EL Olivenöl
          • 4 Eier
          • Salz, Pfeffer, Aromat
          1. Zwiebeln, Knoblauchzehen und Peterli fein hacken.
          2. Schinkentranchen in Streifen schneiden.
          3. Bratspeck in einer Bratpfanne kross anbraten und beiseite stellen.
          4. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Schinkenstreifen beifügen und anbraten.
          5. Spaghetti gemäss Anleitung zubereiten danach gut abtropfen und zum Schinken in die Pfanne geben und heiss werden lassen.
          6. In einer Schüssel Eier, Parmesan und Peterli vermischen, mit Salz, Pfeffer und etwas Aromat würzen.
          7. Eier-Käse Mischung darüber giessen, vermengen und heiss werden lassen.
          8. Anrichten und den Speck darüber legen.

          Samstag, 26. Mai 2012

          Tomatensuppe mit Sepia

          für 4 Personen
          • 1kg Tomaten
          • 1 Zwiebel
          • 1 Knoblauchzehe
          • 2 EL Olivenöl
          • 2 EL Tomatenpüre
          • 5 dl Gemüsebouillon
          • 2 Lorbeerblätter
          • 2 Sepia
          • 3 Zweige Basilikum
          •  0.5 dl Weisswein
          • 1 Zitrone
          • Salz, Pfeffer, Paprika, Nelkenpulver


          1. Die Tomaten ca. 1 min in kochendes Wasser geben und danach die Haut abziehen. Anschliessend die Tomaten in Würfel schneiden.
          2. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und in einer hohen Pfanne mit 1 EL Olivenöl gut andämpfen. Tomatenpüree dazugeben und kurz mitdünsten lassen.
          3. Danach die Tomaten beifügen, unterrühren und mit der Gemüsebouillon ablöschen. Lorbeerblätter zugeben und alles zugedeckt 15min köcheln lassen.
          4. Lorbeerblätter rausnehmen und die Suppe mit dem Mixer pürieren. Würzen mit Salz, Pfeffer und Nelkenpulver.
          5. Sepia in Streifen schneiden. Basilikum fein hacken. In einer Bratpfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Sepia hinzugeben und anbraten. Mit Paprika und etwas Zitronensaft würzen. Weisswein dazugeben und einköcheln lassen. Am Schluss den Basilikum unterheben. 
          6. Suppe  anrichten und dekorieren.

          Dienstag, 22. Mai 2012

          Pouletcurry

          für 4 Personen
          • 1 rote Peperoni
          • 1 grüne Peperoni
          • 800g Pouletgeschnetzeltes
          • 1 Apfel leicht säuerlicher
          • 1 Banane
          • 1 Zwiebel
          • 1 Knoblauchzehe
          • 1 KL Sambal Oelek
          • 0.5dl Orangensaft
          • 2 EL Soja Sauce
          • 25g Currypulver
          • 6 dl Wasser
          • 2 dl Halbrahm
          • 0.5dl Weisswein
          • 1 Hühnerbouillonwürfel
          • 2 EL Sesamöl
          • 1 EL Rapsöl
          • halber Bund Koriander
          • Salz, Pfeffer


          1. Zwiebel, Knoblauch fein hacken, Apfel in kleine Würfel und die Banane in Scheiben schneiden. Peperonis in feine Streifen schneiden und den Koriander fein hacken.
          2. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Apfel und Banane dazugeben und etwas mitdünsten.
          3. Currypulver darüber streuen und kurz mitrösten. Mit Wasser ablöschen und das Ganze mit dem Mixer fein pürieren.
          4. Soja Sauce, Hühnerbouillonwürfel, Sambal Oelek und Orangensaft dazu giessen, für 10 min köcheln lassen, danach den Halbrahm unterrühren.
          5. In einer anderen Bratpfanne Rapsöl erhitzen und das Pouletgeschnetzeltes anbraten, Peperonistreifen dazugeben. Mit Weiswein ablöschen und einköcheln lassen. Danach die Curry-Sauce dazugeben und alles erwärmen.
          6. Koriander zum Schluss unter das Curry rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

          Donnerstag, 17. Mai 2012

          Ofengemüse

          für 4 Personen
          • 1 gelbe Peperoni
          • 1 rote Peperoni
          • 1 Fenchel
          • 1 Zucchetti
          • 1 Chilischote
          • 1 Zwiebel
          • 5 Knoblauchzehen
          • 2 EL Olivenöl
          • 5 Zweige Majoran
          • 2 Zweige Rosmarin
          • 8 Salbeiblätter
          • grobkörniges Salz, Pfeffer


          1. Alles Gemüse waschen und in Scheiben oder Stücke schneiden. Die Zwiebel in Schnitze schneiden. Die Knoblauchzehen und Chilischote halbieren.
          2. Beim Majoran die Blättchen abzupfen, dem Rosmarin die Nadeln lösen, fein hacken und mit dem Gemüse, Zwiebel und Knoblauchzehen in eine Schüssel geben.
          3. Olivenöl, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut vermischen.
          4. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
          5. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech die Gemüsemischung verteilen. Salbeiblätter und die halbierte Chilischote und auf das Gemüse legen und für ca. 15 min im Ofen zubereiten.


          Montag, 14. Mai 2012

          Kartoffel-Kräutergratin

          für 4 Personen
          • 600g Kartoffeln
          • 1 Naturejoghurt
          • 1 dl Vollrahm
          • 1 dl Milch
          • 3 Knoblauchzehen
          • 1 Frühlingszwiebel
          • 4 Zweige Rosmarin
          • 4 Zweige Majoran
          • Bergkäse
          • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprika
          • 2 Chilis zur Deko
          1. Knoblauchzehen, Frühlingszwiebel, Rosmarin und Majoran fein hacken. Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Zutaten in eine Gratinform geben und vermengen.
          2. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
          3. Naturjoghurt, Milch und Vollrahm aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Paprika würzen.
          4. Die Kartoffeln wie gewünscht anordnen und den Guss darüber giessen.
          5. Die Gratinform in den Ofen stellen.
          6. Nach 30 min den Bergkäse darüber hobeln und den Gratin für weitere 20 min fertig backen.

          Freitag, 11. Mai 2012

          Brötchenkranz

          für 6 Brötchen
          • 500g Weissmehl
          • 1.5 KL Salz
          • 20g Hefe
          • 1.5dl Wasser
          • 1.5dl Milch
          • 2 EL Honig
          • etwas Öl zum Bestreichen
          1. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen.
          2. Hefe zerbröckeln und beigeben. Wasser, Milch und Honig beifügen und mit dem Knethacken des Mixers mischen.
          3. Solange kneten bis der Teig glatt und weich ist.
          4. Zugedeckt an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen lassen.
          5. Danach den Teig zu einer Rolle drehen und in 6 Portionen teilen.
          6. Die 6 geformten Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech im Kreis anordnen, dass sich die Brötchen knapp berühren.
          7. Mit wenig Öl bestreichen und 10min aufgehen lassen.
          8. Backofen auf 230 Grad vorheizen
          9. Die Brötchen mit Mehl bestäuben und nochmals 10min aufgehen lassen.
          10. Anschliessend 10 min in der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens backen, danach für 10 - 15min bei 180 Grad fertig backen.



          Dienstag, 8. Mai 2012

          Chili-Cevapcici

          für 12 Stück
          • 80g Weissbrot
          • 1dl warmes Wasser
          • 500g Rindshackfleisch
          • 4 EL Halbfettquark
          • 1 Ei
          • 1 Zwiebel
          • 1 Knoblauchzehen
          • 1 Chilischote
          • 6 Zweige Basilikum
          • 6 EL Sesamsamen
          • Salz, Pfeffer
          1. Das Weissbrot im warmen Wasser für ca. 10 min einweichen lassen.
          2. Zwiebel, Chilischote und Basilikum fein hacken.
          3. Aufgeweichtes Brot, Rindshackfleisch, Ei, Halbfettquark, 2 EL Sesamsamen, Zwiebel, Chilischote und Basilikum zu einer Masse kneten. Den Knoblauchzehen dazu pressen und untermischen.
          4. Die Masse in 12 Portionen teilen und mit angefeuchteten Händen zu ovalen Würstchen (Cevapcici) formen. Anschliessend in den restlichen Sesamsamen panieren.
          5. In einer Bratpfanne 2 EL Öl erhitzen und die Cevapcici darin anbraten. Dauer 15 min.

          Samstag, 5. Mai 2012

          Spargeln mit Mortadella

          für 4 Personen als Vorspeise
          • 100g Mortadella
          • 200g weisse Spargeln
          • 200g grüne Spargeln  
          • 1 KL scharfer Senf
          • 3 EL Nature Joghurt
          • 3 EL Weissweinessig
          • 5 EL Olivenöl
          • 1 Bund Schnittlauch
          • Salz, Pfeffer
          1. Weissweinessig, Olivenöl, Senf und das Joghurt verrühren.
          2. Schnittlauch fein hacken und zur Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die Sauce in den Kühlschrank stellen.
          3. Mortadella in feine Scheiben und anschliessend in Streifen schneiden. In einer heissen Bratpfanne die Streifen knusprig braten ca. 8 min. Herausnehmen und auf einem Küchenpapier auskühlen lassen.
          4. Nun die weissen Spargeln schälen und im Steamer für 15-20 min dämpfen. Die grünen Spargeln für die letzten. 7-8 min mitdämpfen.
          5. Etwas Sauce auf einen Teller geben, die Spargeln darauf legen und mit den Mortadella Streuseln und Sauce garnieren. 

          Mittwoch, 2. Mai 2012

          Bärlauch-Lachsterrine

          für 15 dl
          • 100g Bärlauch
          • 6 Blatt Gelatine
          • 250g Tofu
          • 160g Sauer-Halbrahm
          • 100g Joghurt nature
          • 1dl Rahm
          • 300g Räucherlachs
          • Salz, Pfeffer, Tabasco
          1. Lachsmasse: 100g Tofu mit 200g Räucherlachs pürieren. Die Masse mit etwas Tabasco würzen, beiseite stellen.
          2. Bärlauch blanchieren, abschrecken, ausdrücken und hacken. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
          3. Restlicher Tofu mit dem Bärlauch, Sauer-Halbrahm und dem Joghurt fein pürieren.
          4. In einer kleinen Pfanne den Rahm mit der ausgedrückten Gelatine erwärmen, bis diese aufgelöst ist. Anschliessend mit der Bärlauchmasse gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
          5. Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen und die Bärlauchmasse einfüllen. Mit ganzen Lachstranchen eine Schicht bilden anschliessend die Lachsmasse einfüllen und mit einer weiteren Lachstranchen Schicht abschliessen. Mit der restlichen Bärlauchmasse auffüllen.
          6. Die Terrine über Nacht fest werden lassen.
          7. Mit Toast und etwas Meerrettichschaum servieren.  

          Sonntag, 29. April 2012

          Rehrückenfilet auf Wirsing

          für 2 Personen
          • 1 Rehrückenfilet à 450g
          • 1 Zwiebel
          • 1 rote Zwiebel
          • 2 Knoblauchzehen
          • 80g Lauch
          • 180g Wirsingblätter
          • 2 dl Wildfond
          • 1 Bund Schnittlauch
          • 3 Zweige Basilikum
          • 3 EL Butter
          • Salz, Pfeffer
          1. Lauch in Scheiben schneiden, Wirsing in 3x3 cm grosse Stücke schneiden. Zwiebeln achteln, Schnittlauch fein hacken.
          2.  Rehfilet mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
          3. In einer Bratpfanne 2 EL Butter erhitzen und das Filet pro Seite 1 min scharf anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.
          4. Zwiebeln und Lauch in die Bratpfanne geben und andünsten.
          5. Wirsing dazugeben, mitdünsten und mit Pfeffer sowie Salz würzen.
          6. Wildfond dazu giessen und das Ganze 8 min zugedeckt garen lassen.
          7. Das angebraten Rehfilet auf das Gemüse legen und für weitere 8 min bei kleiner Hitze fertig garen. Filet herausnehmen und in Alufolie zugedeckt ruhen lassen.
          8. Fein gehackter Basilikum, Schnittlauch und 1 EL Butter zum Gemüse geben. Knoblauchzehen auf eine Gabel stecken und das Gemüse damit umrühren, um es zu verfeinern.
          9. Filet aufschneiden und auf dem Gemüse anrichten.

          Mittwoch, 25. April 2012

          Erdbeer & Erdbeer-Basilikum Konfi

          für ca. 8 dl Konfi
          • 1kg Erdbeeren
          • 500g Gelierzucker
          • 1 Zitrone
          • 5 Zweige Basilikum
          1. Erdbeeren waschen, rüsten, vierteln und in eine Porzellanschale geben.
          2. Den Gelierzucker darüber streuen.
          3. Im Steamer mit 170 Grad Heissluft mit Beschwaden für 35min garen.
          4. Konfigläser im heissen Wasser sauber reinigen.
          5. Die Schale der Zitronen abreiben und beiseite stellen. Den Saft von der halben Zitrone auspressen und ebenfalls beiseite stellen.
          6. Basilikum sehr fein hacken.
          7. Konfi aus dem Steamer nehmen und die Menge aufteilen.
          8. Die reine Erdbeerkonfi in die Gläser abfüllen und sofort verschliessen.
          9. Die restliche Konfimasse mit dem Zitronenabrieb, dem Zitronensaft sowie dem Basilikum vermengen und ebenfalls in die Gläser abfüllen und sofort verschliessen.


          Sonntag, 22. April 2012

          Schinkenhapjes

          für 20 Stück
          • 320g Blätterteig
          • 180g gekochter Schinken
          • 1 Frühlingszwiebel
          • 60g Crème fraîche
          • 150g Gouda
          • 1 Ei (Eiweiss)
          • 2 Knoblauchzehen
          • 2 Zweige Rosmarin
          • Salz, Pfeffer
          1. Schinken und Frühlingszwiebel in kleine Würfel schneiden. Das Ei trennen, Eiweiss steif schlagen. Den Goudakäse raffeln. Rosmarin und Knoblauchzehen ganz fein hacken.
          2. Alle vorbereiteten Zutaten bis auf das Eiweiss zu einer Masse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
          3. Das Eiweiss nun vorsichtig darunterziehen.
          4. Das Blätterteig-Rechteck ausrollen und die Schinken-Masse gleichmässig darauf verteilen. Den Teig zu einer Rolle wickeln und für ca. 15 min in den Tiefkühler legen.
          5. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
          6. Rolle aus dem Tiefkühler herausnehmen und in 3 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese auf ein mit Backpapier belegte Blech legen.
          7. Die Schnecken für 20 - 25 min im Ofen backen.

          Mittwoch, 18. April 2012

          Coq au Bacardi

          für 4 Personen
          • 4 Pouletschenkel
          • 1 Limone
          • 2 Frühlingszwiebel
          • 3 Knoblauchzehen
          • 300g San Marzano Tomaten
          • 250g Champignons
          • 1 Kartoffel
          • 1dl Bacardi dunkel
          • 1.5 dl Hühnerbouillon
          • 1.5 dl Rahm
          • 2 Lorbeerblätter
          • 1 Bund Koriander
          • 2 EL Olivenöl
          • Salz, Pfeffer
          •  
          1. Die Pouletschenkel mit dem Saft der Limone beträufeln.
          2. Frühlingszwiebeln und Knoblauchzehen fein hacken. Tomaten 30 sek in kochendes Wasser geben, abschrecken und häuten. Danach in kleine Würfeli schneiden. Die Kartoffel schälen und ebenfalls fein würfeln und Champignons vierteln. 
          3. Die Pouletschenkel mit Salz sowie Pfeffer würzen. In einem Bräter Olivenöl erhitzen und die Schenkel darin scharf anbraten, herausnehmen.
          4. Champignons in den Bräter geben und anbraten, danach herausnehmen und beiseite stellen.
          5. Im restlichen Bratensatz nun die Frühlingszwiebeln und Knoblauchzehen andünsten. Tomaten, Kartoffel beifügen, vermengen und mit Bacardi und Hühnerbouillon ablöschen.
          6. Die Pouletschenkel zurück in die Sauce legen, Lorbeerblätter beifügen und das Ganze zugedeckt 40min schmoren lassen.
          7. Pouletschenkel herausnehmen, die Sauce aufkochen und den Rahm dazu giessen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Poulet, Champignons nochmals dazugeben und für 10 min ungedeckt kochen lassen.
          8. Koriander fein hacken und über das Gericht streuen.

          Samstag, 14. April 2012

          Kabissalat

          für 4 Personen
          • 200g weisser Kabis
          • 1 Zwiebel
          • 3 Knoblauchzehen
          • 50g Rucola
          • 100g Spanischer Rohschinken
          • 2 KL Zucker
          • 2 EL Kräuteressig
          • 2 EL Fischsauce oder Sojasauce
          • Balsamico
          • 2 EL Olivenöl
          • Salz, Pfeffer
          1. Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken. Kabis in feine Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Rucola waschen und beiseite stellen.
          2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Kabis dazugeben und für etwa 10 min mitdünsten. 
          3. Mit Salz und Pfeffer würzen, Zucker beifügen und 3 min weiter dünsten.
          4. Mit Kräuteressig und Fischsauce/Sojasauce ablöschen und etwas einköcheln lassen.
          5. Spanischer Rohschinken zerzupft und mit dem Rucola unterheben.
          6. Mit Balsamico anrichten.


          Mittwoch, 11. April 2012

          Rüebli Muffins

          für 6 Muffinförmchen
          • 50g weiche Butter
          • 85g Zucker
          • 1/2 Päckchen Vanillezucker
          • 1 Ei
          • 125g gemahlene Mandel
          • 75g Mehl
          • 1 KL Backpulver
          • 1 Prise Salz
          • 70g Rüebli, fein geraffelt
          • 50g Joghurt
          • 6 Marzipankarotten
          • Puderzucker
          1. Butter, Zucker und Vanillezucker zu einer hellen Masse aufschlagen. Ei dazugeben und weiterschlagen bis die Masse cremig wird.
          2. Gemahlene Mandel, Mehl, Backpulver und Salz unterrühren. Joghurt und Rüebli dazugeben und vermengen.
          3. Teig bis zur Hälfte in die Muffinförmchen füllen und auf das Backblech stellen.
          4. In den kalten Backofen geben und bei 160 Grad Heissluft für 35 min backen.
          5. Muffin abkühlen lassen, mit einer Marzipankarotte dekorieren und mit etwas Puderzucker bestreuen.