Donnerstag, 29. September 2011

Glasnudelsalat

für 4 Personen
  • 10 EL Sesamöl
  • 8 EL Austernsauce
  • 10 EL Sojasauce
  • 2 Limone
  • 20g Ingwer
  • 100g Cashewnüsse
  • 12 Stück Cherrytomaten
  • 200g Tofu
  • 8 Zweige Koriander
  • 1 rote Zwiebel 
  • 250g Glasnudeln
  1. In einer Schüssel Sesamöl, Austernsauce, Sojasauce und den Saft von der Limone vermischen, anschliessend den Ingwer dazu raspeln.
  2. Die Cashewnüsse in einer Pfanne rösten und herausnehmen. 
  3. Tofu in Würfel schneiden und in Sesamöl anbraten.
  4. Cherrytomaten halbieren, Zwiebel in halbe Ringe schneiden und den Koriander fein hacken.
  5. Die Glasnudeln für 5 min in aufgekochtem Wasser ziehen lassen, abgiessen. Wenn die Nudel etwas abgekühlt sind, in die Schüssel zur Sauce geben.
  6. Alle anderen Zutaten beigefügen und vermengen.
Tipp: Der Nudelsalat ist am nächsten Tag auch noch sehr lecker.

Freitag, 23. September 2011

Zucchetti gefüllt mit Linsen

für 2 Personen
  • 1 Gartenzucchetti
  • 1/2 Chorizo
  • 1 Bund Peterli
  • 2 EL Ingwer Abrieb
  • 200g Feta
  • 200g Linsen
  • 1/2 Zitrone
  • 6 Stück Cherry Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • Gemüsebouillon        
  • Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer     
  1. Zucchetti halbieren und den Kern auskratzen, beiseitestellen. 
  2. Peterli fein hacken, Chorizo und Feta in Würfel schneiden. Einige Fetawürfel beiseitestellen. Cherrytomaten halbieren.
  3. Linsen waschen und in Gemüsebouillon gemäss Anleitung kochen. Die Bouillon abgiessen und aufbewahren. Die Linsen zurück in die Pfanne geben.
  4. Chorizo, Feta, Ingwer, Peterli sowie der ausgekratzte Kern beimengen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
  5. In die Zucchetti Hälften Olivenöl träufeln und mit dem Linsengemisch auffüllen.
  6. Die Cherrytomaten sowie die restlichen Fetastücke oben drauf verteilen und etwas 1.5 dl Linsenbouillon in die Gratinform giessen.
  7. Das Ganze für 25 min im Ofen bei 200 Grad garen.

Dienstag, 20. September 2011

Hirschmedaillons mit Eierschwämmli und Feige

für 2 Personen
  • 2 Hirschmedaillons
  • 1 Feige
  • 200 g Eierschwämmli
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 dl weisser Balsamicoessig
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Peterli
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Butter
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer             
  1. Die Zwiebel, Peterli und Schnittlauch fein hacken, die Feige in Scheiben schneiden. Eierschwämmli putzen und halbieren. 
  2. Hirschmedaillons mit Salz und Pfeffer würzen anschliessend in Olivenöl kurz anbraten. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für 5 min fertig garen.
  3. In einer Bratpfanne die Butter schmelzen, dann die Zwiebel darin andünsten. Eierschwämmli dazugeben, für 5 min mitdünsten. Anschliessend mit Balsamicoessig ablöschen, etwas einkochen lassen. Peterli und Schnittlauch beifügen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Feigen in Zucker karamellisieren.
  5. Anrichten.

Sonntag, 18. September 2011

Leichter Kartoffelsalat

für 4 Personen
  • 800g festkochende Kartoffel
  • 1 grosse Zwiebel
  • 1/2 Gurke
  • 1dl Hühnerbouillon
  • 2 EL Senf
  • 4 EL Kräuteressig
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer      
  1. Kartoffeln im Steamer für 35 min bei 100 Grad dämpfen.
  2. Zwiebel, Dill und Schnittlauch fein hacken. Die Gurke entkernen, längs vierteln und in Würfel schneiden.
  3. Senf, Kräuteressig, Rapsöl, Gurke, Pfeffer und Salz in eine Schüssel geben und verrühren.
  4. Die Zwiebelwürfel in der Hühnerbouillon aufkochen, danach beides der Salatsauce beifügen.
  5. Wenn die Kartoffeln gar sind, möglichst heiss schälen und auskühlen lassen. Anschliessend in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce unterheben. Die Hälfte der Kräuter dazugeben.
  6. Die Sauce sollte mindestens 6 Stunden einziehen. Vor dem Anrichten die restlichen Kräuter unterheben.
Fleisch: Asado con Vacio

Mittwoch, 14. September 2011

Boeuf Camargue

für 4 Personen
  • 600g Rindsfilet
  • 200g Crevetten küchenfertig
  • 4 Schalotten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mehl
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 4dl Rotwein
  • 2dl Kalbsfond
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 20g Butter
  • 15g Schokolade 70% Kakaogehalt
  • Salz, Pfeffer              
  1. Schalotten und Knoblauch fein hacken. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Mehl hineinstreuen und goldbraun rösten. Schalotten und 1 KL Knoblauch kurz mitdünsten.
  2. Nun das Tomatenpüree unterrühren und mit Rotwein und Kalbsfond ablöschen. Die Thymian- und Rosmarinzweige dazugeben. Die Sauce für 30min köcheln lassen.
  3. Das Rindsfilet würfeln, anschliessend in 2 EL erhitztem Olivenöl rundum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, beiseite stellen.
  4. Die Butter sowie die Schokolade zur Sauce beigeben und einschmelzen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Das Rindsfilet zur Sauce geben und für 5 min mitköcheln lassen.
  6. Währenddessen die Crevetten mit dem restlichen Knoblauch und Olivenöl anbraten.
  7. Anrichten.

Beilage: Quinoa direkt aus Chile - Merci Rahel!

Sonntag, 11. September 2011

Aprikosen Chutney

für 2 Personen                        
  • 250g Aprikosen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 20g frischer Ingwer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 KL Salz
  • 1 KL Cayennepfeffer
  • 1 EL Zucker
  • 1dl Aceto balsamico blanco
  • 2 Zweige Thymian
  1. Aprikosen entsteinen und fein würfeln. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hacken und im Olivenöl bei kleiner Hitze andünsten.
  2. Aprikosen dazugeben. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zucker würzen. Zugedeckt 4-5 Minuten bei schwacher Hitze garen. 
  3. Balsamico zugeben, Thymianblätter dazu zupfen. Für 15 Minuten köcheln lassen, bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist. Das Chutney abkühlen lassen und dann servieren.
Tipp: Passt zu grilliertem Fleisch, Wurst und Käse.

Mittwoch, 7. September 2011

Siedfleischsalat

für 2 Personen
  • 400g Siedfleisch
  • 2 Rüebli
  • 1 Knollensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Pfefferkörner
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Zitrone
  • 5dl Gemüsebouillon
  • 2 EL Senf
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Essig
  • Salz, Pfeffer             
  1. Sellerie und Rüebli rüsten und in Würfel schneiden, eine Zwiebel halbieren. Das Fleisch in eine Form geben und mit Gemüsebouillon beigeben. Die Zwiebelhälften, Sellerie, Rüebli,  Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Nelken in die Form dazu legen..
  2. Das Ganze für 1 Stunde im Steamer bei 100 Grad dämpfen.
  3. Das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. Die andere Zwiebel und Schnittlauch fein hacken und in eine Schüssel geben. Senf, Essig und Öl hinzufügen und vermengen. 
  5. Das abgekühlte Fleisch in Streifen schneiden und zur Sauce geben.  Etwas Zitronenzesten dazu raffeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Für mindestens 2 Stunden ziehen lassen.
Tipp: Die Brühe vom Fleisch kann als Suppe genossen werden.

Freitag, 2. September 2011

Krautstiele-Teigwaren mit Béchamel

für 4 Personen
  • 500g Teigwaren
  • 250g Krautstiele
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 1/2 Gemüsebouillon Würfel
  • 2 EL Mehl
  • 3 dl Milch
  • 1 dl Wasser
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss              
  1. Wasser und Mehl miteinander verrühren. In einer Pfanne die Milch aufkochen lassen. Nun das Wasser-Mehl Gemisch langsam dazugiessen.
  2. Die Béchamel für 15 min köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  3. Krautstiele in Streifen schneiden.
  4. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und darin andünsten. Die Krautstiele, Gemüsebouillon und etwas Wasser dazugeben. Das Ganze auf den gewünschten Punkt gar kochen.
  5. Teigwaren währenddessen gemäss Anleitung zubereiten.
  6. Die Béchamel und die Krautstiele zusammen mit den Teigwaren vermischen.