Sonntag, 31. Juli 2011

Steinpilz Risotto

für 2 Personen 

  • 200g Risottoreis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 50g Steinpilze getrocknet
  • 2 EL Zitronensaft
  • 0.5dl Pilzeinweichwasser mit Bouillon
  • 2dl Weisswein
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  1. Steinpilze für ca. 30 min in lauwarmen Wasser einlegen.
  2. Knoblauchzehen und Zwiebeln fein hacken und in Olivenöl anschwitzen, danach das Risottoreis beifügen und ca. 2 min mit andünsten. Anschliessend mit Weisswein ablöschen und einkochen lassen.
  3. 0.5dl vom Pilzeinweichwasser durch ein Sieb abgiessen und etwas Bouillon darin auflösen. Die Pilze aus dem restlichen Wasser herausnehmen, etwas zerkleinern und zum Risotto beifügen.
  4. Immer wieder etwas Einweichwasser dazu giessen bis das Risotto gar ist.
  5. Mit Pfeffer, Salz und  Zitronensaft abschmecken.

Donnerstag, 28. Juli 2011

Salatsauce mit Balsamicoessig

für 5dl Sauce 
  • 1 dl Balsamicoessig
  • 2.5dl Rapsöl
  • 1dl Olivenöl
  • 3 EL Senf
  • 4 KL grobkörniger Senf
  • 1 KL Aromat
  • 1 KL Pfeffer
  • 1 EL Sherry
  • wenig Kreuzkümmel
  • Rosmarin, Oregano, Thymian

  1. Alle Zutaten mit dem Mixstab gut verrühren.

Dienstag, 26. Juli 2011

Roastbeef an Sauce Remoulade

für 2 Person 
  • 400g Roastbeef
  • 1 Ei
  • 1.5 dl Rapsöl
  • 25g Kapern
  • 50g Cornichons
  • 5 Sardellenfilets
  • 1/2 Bund Peterli
  • 1/2 Bund Kerbel
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

  1. Das Fleisch mit Pfeffer und Salz würzen.
  2. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und das Fleisch auf allen Seiten kurz anbraten.
  3. Dann aus der Pfanne nehmen und auf ein Stück zweilagige gefaltete Alufolie legen.
  4. Im Ofen Niedergaren, bis Kerntemperatur 55 Grad erreicht hat. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und für 10 min ruhen lassen.
  5. In der Zwischenzeit 1 Ei mit dem Rapsöl zu einer schaumigen Sauce schlagen. Kapern, Cornichons, Sardellenfilets, Peterli und Kerbel fein hacken. Alles mit der Sauce vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Anrichten kaltstellen.

Montag, 25. Juli 2011

Loup de mer

für 2 Person 
  • 1 Loup de mer (Wolfsbarsch)
  • 1 Schalotte
  • 3 Zitronenscheiben
  • 4 Zweige Thymian
  • 3 Lorbeerblätter
  • Olivenöl
  • 1 KL Butter
  • Salz, Pfeffer 
  1. Schalotte in feine Ringe schneiden und mit Olivenöl, Lorbeer, Thymian und Zitronenscheiben in eine Schale verteilen. Den Fisch waschen, trocken tupfen und auf beiden Seiten 3 mal einschneiden. Danach zur Marinade legen, darin wenden und in den Kühlschrank stellen.
  2. Nach 1 Stunde marinieren die Kräuter sowie die Zitrone mit der Butter in den Bauch des Fisches geben. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und danach in die Gratinform legen.
  3. Die restliche Marinade über den Fisch giessen und die Schalotten Ringe darum verteilen.
  4. Im 200 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze für 20 min garen.

Sonntag, 24. Juli 2011

Frühlingszwiebel an Vinaigrette & Lamm

für 2 Personen 
  • 1 Lammnierstück
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 50g Mandelsplitter
  • 1 Ei hart gekocht
  • 4 EL Essig
  • 1 KL Senf
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Schalotte
  • Olivenöl
  • Peterli, Dill
  • Salz, Pfeffer  
  1. Schalotte, Peterli und Dill fein hacken. Das gekochte Ei mit einem Eierschneider in Würfel schneiden. Mandelsplitter in einer Bratpfanne rösten.
  2. Essig, Senf und Rapsöl zu einer Sauce mischen sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuter und die Schalotte dazu geben und beiseite stellen.
  3. Nun die Frühlingszwiebeln der Länge nach halbieren. Für 10 min im Steamer dämpfen.
  4. Währenddessen das Lammnierstück in Olivenöl scharf anbraten.
  5. Die Frühlingszwiebeln noch warm anrichten und das Lammnierstück in Tranchen schneiden und darauflegen. Nun das Ganze mit der Vinaigrette beträufeln und mit Mandel und Ei bestreuen.
  

Donnerstag, 21. Juli 2011

Lasagne della casa

für Gratinform von 26x 35cm (6 Personen)
  • 500g Champignons braun
  • 1l Tomatensugo
  • 1 Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Trockenfleischwurst
  • 1 Aubergine
  • 2 Büchsen Pelati
  • 1 Chilischote
  • 40g Butter
  • 2.5EL Mehl
  • 2dl Milch
  • 1dl Weisswein
  • 2dl Gemüsebouillon
  • Olivenöl
  • Lasagneblätter
  • 1 Mozzarella
  • 8EL Parmesan
  • Paprika, Pfeffer, Salz, Aromat, Muskatnuss, Oregano, Thymian, Cayennepfeffer
 Zubereitung Tomatensauce
  1. Die Aubergine in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden, in einer Bratpfanne mit Olivenöl anbraten und beiseite stellen.
  2. Champignons und Trockenfleischwurst in Scheiben schneiden, Zwiebel, Knoblauch und Chilischote fein hacken.
  3. In einer hohen Bratpfanne Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten danach die Champignons mit dem Trockenfleischwurst dazugeben und mitdünsten. 
  4. Nun die Tomatensugo beigeben und köcheln lassen. Zum Schluss mit Chilischote, Paprika, Pfeffer, Salz, Oregano, Thymian und Cayennepfeffer würzen.   
Zubereitung Béchamelsauce
  1. In einer Pfanne die Butter schmelzen und das Mehl beifügen. Auf kleiner Stufe unter ständigen rühren dünsten.
  2. Mit 2dl Gemüsebouillon und 2dl Milch ablöschen und unter ständigem rühren aufkochen.
  3. Die Sauce mit Salz, Aromat, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Je nach gewünschter Konsistenz den Weisswein dazu giessen. Das Ganze für mindestens 15min auf kleiner Stufe köcheln lassen. 
 Lasagne
  1. Die Gratinform mit Lasagneblätter auslegen. Nun die Hälfte der Tomatensauce darüber verteilen. Anschliessend eine Schicht Lasagneblätter und den Rest der Tomatensauce darüber geben. 3. Schicht Lasagneblätter und 2 Büchsen Pelati darüber verteilen. In die Pelatischicht nun die Auberginen legen und den Mozzarella verteilen. Mit der 4. Schicht Lasagneblätter abschliessen. Zum Schluss die Béchamelsauce darüber giessen und mit etwas Parmesan bestreuen. 
  2. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für 30min backen. 

Sonntag, 17. Juli 2011

Kalbsgeschnetzeltes an Balsamico-Pfeffer-Sauce

für 2 Personen 
  • 300g geschnetzeltes Kalbfleisch
  • 2 Rüebli
  • 1 Zwiebel
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Tomatenpüree
  • 1.5dl Rotwein
  • 2.5dl Fleischbouillon
  • 0.5dl Balsamico-Essig
  • 1 KL Maizena
  • 1 Bund Peterli
  • 3 Zweige Salbei
  • 1 KL Pfefferkörner
  • Bratbutter
  • Salz, Paprika, Pfeffer, Rosmarin, Thymian 
  1. Zwiebel, Salbei und Peterli fein hacken, die Frühlingszwiebel und Rüebli in Ringe schneiden. Etwas vom grünen Teil der Frühlingszwiebel für das Anrichten beiseite stellen.
  2. Das Fleisch portionenweise in Bratbutter anbraten. Mit etwas Salbei, Pfeffer, Paprika und wenig Salz würzen, herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Maizena in Balsamico auflösen.
  4. Zwiebel und Rüebli in Bratbutter andämpfen, Tomatenpüree beifügen und kurz mitdämpfen. Mit Wein und Bouillon ablöschen und etwas reduzieren lassen. Danach den Balsamico mit dem Maizena unterrühren.
  5. Fleisch, Pfefferkörner, Peterli, Rosmarin, Thymian, Frühlingszwiebel und den restlichen Salbei dazugeben. Das Ganze für 10min köcheln lassen.
  6. Anrichten und die Frühlingszwiebel darüber geben.
Beilage: Spätzli


Sonntag, 10. Juli 2011

Kartoffelsalat

für 4 Personen

  • 1kg Kartoffeln festkochend
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Peterli glatt
  • 1 Zwiebel
  • 6 Radieschen
  • 2 EL grobkörniger Senf
  • 4 EL Mayonnaise selbstgemacht
  • 5 EL Essig
  • 1.5dl warme Gemüsebouillon
  • Salz, Pfeffer
  1. Die Kartoffeln im Steamer für 30 min dämpfen.
  2. Radieschen in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und Kräuter fein hacken. Etwas Kräutern und die Radieschen Scheiben beiseite stellen. Den Rest mit Mayonnaise und Senf mischen. Essig und Gemüsebouillon dazugeben mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Nun die Kartoffeln schälen, in 5mm dicke Scheiben schneiden und in die Sauce geben. Den Salat mehrmals sorgfältig untermengen damit die Sauce gut einzieht.
  4. Den Salat für 2 Stunden ziehen lassen.
  5. Vor dem Anrichten die Radieschen und die Kräuter darüber geben.

Dazu empfiehlt sich: Bratwurst vom Grill

Mittwoch, 6. Juli 2011

spicy salad

für 2dl Sauce

  • 180g Naturjoghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • 3 EL Ketchup
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 KL Paprikapulver
  • getrocknete Chilischoten
  • Tabasco, Worcestersauce
  • Salz, Aromat, Pfeffer, Oregano
  • 1 Kopfsalat
  • 2 Rüebli
  1. Joghurt mit Mayonnaise und Ketchup in einer Schüssel vermengen.
  2. Knoblauchzehen schälen und dazu pressen.
  3. Mit Paprikapulver und den Chilischoten sowie 3-4 Spritzer Tabasco, 2 Schuss Worcestersauce, Salz, Aromat, Pfeffer und Oregano würzen. Die Sauce für etwa 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Kopfsalat waschen und in mundgerechte Blätter zupfen und in einer Schüssel mit der Sauce untermengen. Rüebli rüsten, ebenfalls waschen und mit dem Sparschäler in dünne Scheiben darüber hobeln.    
  5. Mit Pfirsich- oder Aprikosenschnitze anrichten.


Sonntag, 3. Juli 2011

Tatar

für 2 Personen

  • 350g Rindshuft (vom Metzger fein hacken lassen)
  • 2 Eier
  • 1 EL milder Senf
  • 1 EL Ketchup
  • 1 KL Tabasco
  • 1 KL Worchestersauce
  • 1 KL Sambal Oelek
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Cornichons
  • 3 KL Cognac (auch mit Whisky oder Calvados)
  • 1 KL Kapern
  • 2 Zweige Peterli
  • Schnittlauch
  • Paprika, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer
  1. Eigelb, Senf, Ketchup, Tabasco, Sambal Oelek und Worchestersauce verrühren.
  2. Zwiebel, Peterli, Schnittlauch, Cornichons und Kapern fein hacken und dazugeben..
  3. Das frische Rindshufthack zur Marinade geben und vermengen. Mit Paprika, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken. Cognac dazugeben und nochmals vermengen.
  4. Das Tatar kosten und je nach Geschmack mit den gewünschten Zutaten nachwürzen.
Beilage: Toastbrot und ein Wachtelspiegelei