Montag, 25. April 2011

Sherry-Lauch-Spaghetti mit Rotbarbenfilet

für 2 Personen

  • 400g Spaghetti
  • 300g Rotbarbenfilet
  • 1 Zitrone
  • 1 Lauchstängel
  • 1.5dl Sherry
  • 3dl Bouillon
  • 1.5dl Saucenhalbrahm
  • Mehl
  • Reibkäse, Chilipulver
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  1. Rotbarbenfilet würzen, mit Zitronensaft beträufeln, etwas ziehen lassen.
  2. Spaghetti gemäss Anleitung zubereiten. Den Lauch in feine Streifen schneiden.
  3. Den Lauch in einer Bratpfanne einige Minuten dämpfen, Zitronenzeste und etwas Saft beifügen, dann mit Sherry und Bouillon ablöschen, kurz köcheln lassen, bis der Lauch gar ist.
  4. Die Rotbarbenfilet nun mit Mehl bestäuben und in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl anbraten.
  5. An die Sauce nun den Saucenhalbrahm zufügen, aufkochen und würzen.
  6. Am Schluss die Sherry-Lauchsauce an die Spaghetti geben und mit dem Fisch servieren.
  7. Nach Belieben mit Reibkäse und Chilipulver verfeinern.

Freitag, 22. April 2011

Pizza Pollo

für 2 Pizzas

  • 20g frische Hefe
  • 300g Weizenmehl
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 0.5 KL Salz
  • 2EL Olivenöl
  • 2 Pouletbrüstli
  • 140g Ananas
  • 280g Maiskörner
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250g Mozzarella
  • 7EL Tomatenpüree
  • Olivenöl
  1. Pizzateig: Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit dem lauwarmen Wasser auflösen und dabei etwas Mehl vom Rand mit untermischen. Den Ansatz mit Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Vorteig gehen lassen bis die Oberfläche Risse zeigt.
  2. Nun das Salz sowie Öl zum Vorteig geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig erneut gehen lassen bis er das Doppelte erreicht hat. Jetzt können die Pizzen geformt werden.
  3. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, den grünen Anteil beiseite stellen. 
  4. Pouletbrüstli in kleine Würfel schneiden danach in Olivenöl kurz anbraten herausnehmen. Die Maiskörner ebenfalls kurz anbraten. Ananasscheiben in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch pressen und mit dem Tomatenpüree vermengen. Den ausgewallten Pizzateig mit dem Knoblauch-Tomtenpüree bestreichen und mit den restlichen Zutaten belegen. 
  5. Die Pizza im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für 14min backen. Kurz vor Schluss die restlichen grünen Frühlingszwiebelringe darüberstreuen. 


Donnerstag, 21. April 2011

Ratatouille mit Filet im Kräutermantel

für 2 Personen

  • 450g Schweinsfilet
  • 50g Kräuter Dill, Oregano, Peterli
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchetti
  • 4 Tomaten
  • 4dl Pelati
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Rosmarin
  1. Die Kräuter fein hacken. Das Filet mit Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl einreiben und in den Kräutern wälzen. Das Stück straff in Klarsichtfolie danach in Alufolie einwickeln.
  2. Das eingepackte Filet für 20 min im Steamer dämpfen oder für 20 min in leicht siedendem Wasser pochieren.
  3. Zwiebel und Knoblauch ganz fein hacken danach in einer Pfanne mit 3 EL Olivenöl andünsten.
    Pelati beigeben, mit Salz, Pfeffer, Oregano und Rosmarin würzen für ca. 15 min köcheln lassen.
  4. Währenddessen die Aubergine, Zucchetti und Tomaten in hauchdünne Scheiben schneiden..
  5. Die Tomatensauce auf dem Boden einer Gratinform verteilen und die Gemüsescheiben überlappend schichten. Salz, Pfeffer und Olivenöl darüber träufeln. Mit Backpapier abdecken und für 20min bei 180 Grad in den Ofen geben.

Sonntag, 17. April 2011

Lachsfilet mit Kressebutter & Spargeln

für 4 Personen

  • 75g Butter
  • 20g Kresse
  • 1 Zitrone
  • 1kg Spargeln
  • 800g Lachsfilet mit Haut
  • Salz, Pfeffer
  1. Die fein gehackte Kresse und den Abrieb der Zitronenschale mit der Butter mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse auf ein Stück Klarsichtfolie geben, zu einer Rolle formen und ca. 1 Std. einfrieren. 10min vor dem Servieren in den Kühlschrank legen.
  2. Spargeln für 20min bei 100 Grad im Steamer dämpfen. Je nach Grösse und Dicke bis zu 30min
  3. Den Lachs auf der Hautseite in einer Bratpfanne 10min anbraten danach kurz wenden und fertig braten.
Beilage: Bratkartoffeln


Samstag, 16. April 2011

Kalbfleisch an Balsamico-Salbeisauce

für 2 Personen

  • 400g Kalbsgeschnetzeltes
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 3-4 EL Balsamicoessig
  • 2.5dl Hühnerbouillon
  • 2 dl Halbrahm
  • Salbei
  • Öl
  • Salz, Pfeffer
  1. Ofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen. Die Schalotten fein hacken und den  Salbei in Streifen schneiden
  2. Das Fleisch in Öl für 1 min anbraten, herausnehmen und sofort auf die vorgewärmte Platte geben. Im Ofen für 20 min nachgaren lassen.
  3. In der gleichen Pfanne die Butter beifügen und die Schalotten darin glasig dünsten.
  4. Tomatenpüree und Balsamicoessig verrühren und mit der Bouillon zu den Schalotten giessen. Das Ganz auf etwa 1 dl einkochen lassen .
  5. Dann den Rahm zur Sauce geben und reduzieren lassen bis sie leicht bindet.
  6. Nun das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in die Sauce geben. Den Salbei beifügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Beilage: Reis



Donnerstag, 14. April 2011

Stroganoff Version Hackfleisch

für 4 Personen

  • 500g Rindshackfleisch 
  • 300g Champignons
  • 250g Cherrytomaten
  • 1/2 grüne Peperoni
  • 1/2 rote Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 7 Cornichons
  • 200g Crème fraîche
  • 1 Bund Peterli
  • 1.5dl Weisswein
  • 3dl Hühnerbouillon
  • 5 EL Senf
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Paprika
  • Salz, Pfeffer
  1. Mis en place: Cherrytomaten vierteln, Cornichons halbieren, Peperoni in dünne Streifen und Champignons in Scheiben schneiden sowie den Peterli, Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  2. In einer Bratpfanne das Hackfleisch mit Öl anbraten und würzen, herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Nun Zwiebel und Knoblauch in derselben Pfanne dämpfen, Peperoni dazugeben. Anschliessend die Champignons beigeben und 5 min mitbraten.
  4. Mit Weisswein ablöschen und diesen 3 min einkochen lassen, Bouillon dazugiessen und aufkochen. Die Crème fraîche unter die Sauce verrühren und wiederum 3 min kochen lassen.
  5. Weiche Butter und Mehl mit einer Gabel mischen, dann in die kochende Sauce geben.
  6. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Paprika und Senf würzen.
  7. Cornichons, Cherrytomaten und Peterli darüber verteilen und alles zugedeckt noch 5 min köcheln lassen.
  8. Danach sofort servieren.
Beilage: Trockenreis

Dienstag, 12. April 2011

Antipasto di peperoni con mozzarella di bufala

für 4 Personen als Vorspeise
  • 2 Kugel Mozzarella di bufala
  • 1 rote Peperoni
  • 1 grüne Peperoni
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Zweige Oregano
  • Salz, Pfeffer   
  1. Peperonis waschen und entkernen, danach in 3 cm breite Streifen schneiden.
  2. Etwas Olivenöl in eine Pfanne erhitzen.
  3. Zitronensaft und Olivenöl in einer Schüssel mischen.
  4. Peperonis zusammen mit Oregano von jeder Seite 4 min anbraten und in die
    Schüssel zum Marinieren geben.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen und für mindestens eine Stunde marinieren lassen.

Montag, 11. April 2011

Pasta mit Gorgonzolasauce

für 2 Personen

  • 250g Tagliolini al nero di seppia
  • 100g Mascarpone
  • 200g Gorgonzola
  • 1 Birne
  • 1 kleiner Kopf Radicchio
  • 4 EL Wasser
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  1. Mascarpone mit dem Wasser und dem Gorgonzola in eine Pfanne geben. Das Ganze langsam erhitzen, mit Pfeffer würzen.
  2. Die Birne vierteln und in kleine Würfel teilen. Den Radicchio in Streifen schneiden.
  3. Die Teigwaren gemäss Packungsanweisung kochen.
  4. 4 min bevor die Teigwaren gar sind, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Birne darin braten. Radicchio dazugeben und 30 sek. mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  5. Die Teigwaren und die Sauce mischen das Birnen-Radicchio-Gemüse darüber geben.

Sonntag, 10. April 2011

Gurkensalat mit Maispoulardenbrust

für 2 Personen

  • 2 Maispoulardenbrüste
  • 1 Salatgurke
  • 5 Zweige Dill
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Naturjoghurt à 180g
  • 2 KL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  1. Olivenöl, Joghurt, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen. Dill und Knoblauchzehe fein hacken und dazugeben.
  2. Die Gurke waschen, in Viertel Scheiben schneiden und zur Saucen geben. Danach im Kühlschrank für 30min ziehen lassen.
  3. Die Maispoulardenbrüste auf der Hautseite ca. 8min anbraten - damit die Haut kross wird.
  4. Danach die Brust wenden und saftig fertig braten - 8min. Abschmecken mit etwas Salz und Pfeffer.
  5. Gurkensalat und die Maispoulardenbrüste anrichten.

Sonntag, 3. April 2011

Hackbraten hausgemacht

für 4 Personen

  • 75g Weissbrot vom Vortag
  • 1dl Milch
  • 80g Speckwürfeli
  • 2 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 500g Rindshackfleisch
  • 40g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 1 Bund Peterli
  • 3 KL Paprika, 1 KL Muskat, 2 KL Salz, Pfeffer
  • 1 KL Butter
  • 4 kleine Rüebli
  • 1 Lauchstangen
  • 1/2 Sellerie
  • 3 EL Paniermehl
  • 1dl Weisswein
  • 4 EL Cognac
  • 1 EL Öl

  1. Weissbrot zerzupfen, Schalotten und Peterli fein hacken. Die Milch aufkochen und über das Brot giessen, mischen und auskühlen lassen.
  2. Speckwürfeli in einer Bratpfanne knusprig braten - herausnehmen. Nun die Schalotten und darin dämpfen und den Knoblauch dazu pressen. Alles abkühlen lassen und in die Schüssel zum Brot geben.
  3. Hackfleisch, Frischkäse und Peterli ebenfalls in die Schüssel geben und gut kneten. Mit Paprika, Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Braten formen und zugedeckt ca. 20 min kühl stellen.
  5. Rüebli und Lauch längs und quer halbieren, Sellerie in 2cm grosse Würfel schneiden.
  6. Butter in einem Bräter warm werden lassen, Rüebli, Lauch und Sellerie 5 min dämpfen und mit Salz würzen.
  7. Den Braten im verklopften Ei und danach im Paniermehl wenden.
  8. Anschliessend in einer heissen Bratpfanne mit Öl  für 10 min rundum anbraten. Herausnehmen und auf das Gemüse im Bräter legen. Wein und Cognac dazugiessen, aufkochen. Braten zugedeckt bei kleiner Hitze für 40 min schmoren. Danach für 10 min ruhen lassen.
  9. Braten in Tranchen schneiden und mit dem Gemüse zusammen anrichten.
Dazu passen: Teigwaren